Ideen schaffen Vorsprung

Zum Beispiel. Herausforderungen stehen bei Wolf Haus nicht nur auf dem Papier, sondern auf der Tagesordnung.

Die Qualität eines Hausanbieters allein an seinen verkündeten Ver­kaufs­zahlen oder verlockend günstigen Preisver­sprech­ung­en messen zu wollen, ist heikel. Weit stärker ins Gewicht fallen Re­ferenzen, fertiggestellte Ob­jekte, deren Auftraggeber Zufriedenheit mit Beratung, Flexibilität, Planung und Ausfüh­rungs­qualität zum vereinbarten Fest­preis gern bestätigen. Klopft man Wolf Haus auf solche Krite­rien ab, hat die Firma eine Menge zu bieten. Frei planbare Grundrisse bei zügiger Fertig­stellung, Effizienz­haus-Best­­werte und handwerklich untadelige Arbeit sind Kern der mehr als 40-jäh­rigen Unterneh­mens­­­tra­dition.

Die qualitativ hoch­wertige Aus­füh­rung wird an den vier Fer­ti­gungs­stand­­or­ten Oster­ho­fen (Nieder­bay­ern), Scharnstein (Österreich), Siemiano­wice (Polen) sowie Kaposujlak (Un­garn) sichergestellt. 2009 wurden mehr als 600 Einfami­li­en­­­häuser in 14 Ländern an ihre neu­en Besitzer übergeben. „Wir haben unsere Produktions­standorte bei überall gleich ho­hem Qualitätsstandard bewusst auf mehrere Länder verteilt, die Transportwege von Zu­lie­ferern zum Werk und von dort zum Kunden optimiert und uns so in die Lage versetzt, auch kurzfristig auf veränderte Marktsitua­tionen und Nachfragen reagieren zu können“, so Alois Konrad, Ge­schäfts­führer von Wolf Haus Deutschland.

Flexibilität im Großen wie im Detail, die Fä­hig­­keit, Kräfte zu bündeln und zu konzentrieren und sozusagen aus dem Stand ga­ran­­tierte Bauqualität in größeren Stück­zah­len liefern zu können, brachte 2009 den bisher größten Hausauftrag der Firmen­ge­schichte. Gegen 56 Mit­be­wer­ber aus ganz Europa setzte sich Wolf Haus beim Neubau von 500 Woh­neinheiten für die Erdbeben opfer in den Abruzzen durch. Die italienische Regie­rung überzeugte neben der Qualität, Sta­bilität und dem günstigen Preis-Leis­tungs­-Verhältnis vor allem das zugesicherte Tempo der Umsetzung.

Nach der Auftrags­vergabe blieben gerade mal zwei Wochen für Ausführungspläne, Material­beschaffung, Pro­­duk­­­tions­vorberei­tung sowie Erstellen der Transportlogistik. Die Bündelung sämtlicher im Kon­zern verfügbarer Kapazitäten für die logistische und tech­nische Abwick­lung er­wies sich als entscheidender Wett­be­werbs­vorteil. So entstanden 20 erdbebensichere Wohn­häuser mit drei Ge­schossen als künftiges Heim für über 1.600 Einwohner von L’Aquila, die durch das Erdbeben ihr Zuhause verloren hatten. Das Weih­nachtsfest 2009 feierten die­se Familien im neuen.

*Qualität zum Anfassen*

Eine geniale Idee hatte Wolf Haus auch mit dem „Bauherren­Studio“ in Osterhofen. Hier finden Interessierte Architektur- und Raum­visionen im Originalmaßstab 1:1 – begehbar bei jedem Wetter in „aufgeschnittenen“ Mo­dellen unterm Hallen­dach.

Das Unternehmen hat seine erfolgreiche, patentierte „Thermo-Mega-Wand“ nochmals verbessert. Die 34,5 Zentimeter starke „Ultra-Mega-Wand“ punktet nun mit einem U-Wert von nur noch 0,14 W/m2K. Wer diese er­gänzt durch die neuen Dach­­elemente mit Zu­satz­dämmung (U-Wert 0,18 W/m2K), bewohnt ein Haus, das im Schnitt 49 Pro­­zent weniger Transmissions­wärme­ver­luste aufweist, als die Energieeinspar­verordnung ­fordert. Die Heiz­technik – Gas-Brennwert­thermen, Holz­pel­lets­­heizung­en bis hin zu Luft/Wasser­-Wär­mepumpen und solchen mit Erd­sonde oder Erdkollektor – kann durch Zusatzmaß­nah­men, wie dreifachverglaste Fens­­ter (mit Ug-Werten von nur 0,7 W/m2K), ergänzt werden.

Die Förderfähigkeit solarer Heizungs­unter­stützung und Trink­was­sererwärmung oder die kontrollierte Wohnraumlüftung werden nachvollziehbar aufgeschlüsselt. Welche Ein­zel­lösungen für das Effizienzhaus 55-Ni­veau eines Hauses optimal kombiniert werden können, gehört zu den Schwer­punk­ten der Bauherren-Beratung. Alois Konrad: „Was Kunden heute überzeugt, ist individuelle Planung bei garantiert hoher Energieeffizienz – und das bei bestem Preis-Leistungs­-Ver­hält­nis.“

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind geschlossen.