Romantisches Blockhaus „Biocel“ von LéonWood

  • house-1636-romantisches-blockhaus-biocel-von-leonwood-2

    Romantisches Blockhaus "Biocel" von LéonWood

  • house-1636-romantisches-blockhaus-biocel-von-leonwood-3

    Romantisches Blockhaus "Biocel" von LéonWood

  • house-1636-grundriss-romantisches-blockhaus-biocel-von-leonwood-3

    Grundriss: Romantisches Blockhaus "Biocel" von LéonWood

  • house-1636-grundriss-romantisches-blockhaus-biocel-von-leonwood-4

    Grundriss: Romantisches Blockhaus "Biocel" von LéonWood

  • house-1636-grundriss-romantisches-blockhaus-biocel-von-leonwood-1

    Grundriss: Romantisches Blockhaus "Biocel" von LéonWood

Romantisch, wohnlich, behaglich: Blockhäuser beherbergen viele Attribute unter ihrem Dach. Der Haushersteller LéonWood hat noch eines hinzugefügt. Aus einem Holzhaus hat das ostdeutsche Unternehmen eine Wellness-Oase geformt.

"Holz ist romantisch“, antwortet Block­haus­besitzer Dr. G. stets auf Nachfragen und schwärmt von seinem Rundbohlen-Holz­haus „BIOCEL®“ von der LéonWood Holz-Blockhaus GmbH. Beson­ders in der Dämmerung, wenn zahlreiche Leuchten das natürliche Äußere in einen warmen Schein tauchen, kommt dessen Ausstrahlung eindrucksvoll zur Wir­kung. Schaut man abends durch die groß­flächigen Glasfronten und Rundfester in den Wintergarten hinein, versteht man, weshalb Blockhäuser als behaglich beschrieben werden und man sich darin ge­­borgen fühlt.

Der Wintergarten ist als verlängerter, lichtdurchfluteter Wohnraum gestaltet. Er wird vom Bauherrn als Wellness-Oase genutzt, verwöhnt mit Ruhesesseln und Rundumblick ins Grüne. Der Raum bricht aus dem Recht­eck-Grundriss des Hauses aus und bildet mit diesem zusammen ein Winkelgebäude, welches auf den Innenseiten ein weitläufiges, nach Süden gerichtetes Holzdeck einschließt. Komplettiert wird das Außenensemble von der separaten, achteckigen Blockhaus-Sauna und dem als Natur-, Schwimm- und Abkühl­becken angelegten Teich. Als architektonisches Kleinod findet man an den langen Hausseiten überdachte Terras­sendecks, eingefasst mit Rundstammsäulen und -balken, die zum Sitzen, Verweilen und Träumen einladen – am besten mit einem Glas Wein in der Hand.

235 Quadratmeter Wohn­fläche auf drei Ebe­nen: Im Erdgeschoss spielt sich das Leben der Familie im Wohnraum mit der offenen Küche, im Fernsehzimmer und im Winter­garten ab. Das Obergeschoss ist im We­sent­lichen dem Schlafen und den beiden Kindern vorbehalten. Zwei auf beiden Seiten der First­achse platzierte Dachgauben vergrö­ßern den begehbaren Raum und spenden Licht. Von der Mittelebene führt eine Wen­deltreppe in den ausgebauten Spitz­boden. Der Hausherr nutzt ihn als Atelier und Bibliothek.

Zum Wohngefühl passt es, dass die Mas­siv­holzstämme sichtbar sind. Sie bilden einen schönen Kontrast zu den schneeweißen Trennwänden. Alle verwendeten Materialien stammen aus der Natur und sind nachweislich schadstofffrei. Der regelmäßige Test der Winddichte be­stätigt die Passgenauigkeit der Bauele­mente. So verbinden sich in der „BIOCEL®“-Villa Holz­hausromantik und Wellnessnutz­ung mit Wohngesundheit.