Lanos 5.1620 von Kampa

  • Lanos 5.1620 von Kampa. Außenansicht

    Modern, klar und geradlinig: Das gelungene Spiel mit verschiedenen Materialien sorgt für eine spannende Architektursprache. (Foto: Kampa)

  • Lanos 5.1620 von Kampa. Außenansicht

    Der Anbau im Lanos 5.1620 ist mit Schieferelementen verkleidet. (Foto: Kampa)

  • Lanos 5.1620 von Kampa. Eingangsbereich

    Die Lichtbänder an der Haustür sowie das Glaselement der Abtrennung des Eingangsbereichs sorgen am Essplatz für eine Extraportion Tageslicht. (Foto: Kampa)

  • Lanos 5.1620 von Kampa. Essensbereich

    Das Herzstück des Erdgeschosses: Die opulente Kücheninsel mit Tresen. (Foto: Kampa)

  • Lanos 5.1620 von Kampa. Sitzecke

    Für Eltern und Kids: Die Galerie im Obergeschoss ist mit einem gemütlichen, extrabreiten Sitzfenster ausgestattet. (Foto: Kampa)

  • Lanos 5.1620 von Kampa. Schlafzimmer

    Praktisch gelöst: Der Kleiderschrank im Kinderzimmer verschwindet in einer Nische. (Foto: Kampa)

  • Lanos 5.1620 von Kampa. Bad

    Stilvoll und edel: Der Duschbereich ist aufgrund der großzügigen Fläche nicht nur praktisch, sondern auch optisch ein Highlight. (Foto: Kampa)

Familienleben neu gedacht

Einen offenen Wohn-, Ess- und Kochbereich im Erdgeschoss eines Einfa­milienhauses kennen wir alle. Aber wie wäre es, wenn dieser nun noch weitläulfiger gestaltet sein würde? Wenn nämlich ebenso der Eingangsbereich, die Diele so­wie ein Home-Office zum offenen Kon­zept zählten? So ist es beim Musterhaus Lanos 5.1620.

Der Premiumhaushersteller Kampa zeigt, wie so ein Grundriss aussehen und das Miteinander einer Familie bereichern kann. Aber auch, wie das Obergeschoss sorgsam die Eltern- und Kinderbereiche trennt, um hier ausreichend Raum für die Bedürfnisse beider Generationen zu schaffen.

Familientrubel erwünscht

Nun aber erst einmal zurück ins 114 Qua­dratmeter große, kommunikative Erdge­schoss. Die Küche bildet den Mittelpunkt. Die raumhoch in eine Wandnische inte­grierten Schränke fungieren als Raum­trenner zur Diele hin, wo die Geschosstreppe platziert ist.

Die Kücheninsel samt dem dazugehö­rigen Tresen präsentiert sich als optisches und funktionales Highlight. Das ist der Ort, an dem Kommunikation und Familienalltag stattfinden. Dabei können sich die Kinder frei bewegen und sind dennoch im Sichtfeld der Eltern. Platz für alle bietet sowohl der Tresen als auch der groß­zügige Essbereich.

Das Home-Office, das gemäß dem Motto „Offenheit ist Trumpf“ kein eigener Raum ist, sondern durch die offene Anordnung noch die Weitläufigkeit des Erdgeschosses unterstreicht, könnte beispielsweise auch von den Kids für Hausaufgaben genutzt werden, während die El­tern schon in der Küche werkeln.

Durch große Glastüren abtrennbar ist ledig­lich der angegliederte Anbau. Dieser beherbergt die Haustechnik und einen weiteren Raum, der als Gäste- oder Arbeitszimmer genutzt werden kann und über einen eigenen Eingang verfügt.

Zweisamkeit genießen

Action und Familienrummel sind ja schön und gut, aber manchmal entsteht doch das Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung. Diesem Wunsch kommt die Grundrissplanung im Obergeschoss nach. Der Elternbereich ist en suite gestaltet. Das Schlafzimmer und das Bad – mit dem stilvoll designten XXL-Duschbereich (mit stimmungsvollen Lichtbändern) und der schicken asymmetrischen Wanne – sind zwei Räume, die durch eine separate Tür zusätzlich ge­schlossen werden können.

Kidszone

Für die Kleinsten gibt es zwei gleich große Kinderzimmer, die sich durch ein Schiebeelement miteinan­der verbinden lassen. So kann Spielfläche ganz einfach zusammengelegt werden. Auf ein eigenes Duschbad muss der Nachwuchs natürlich auch nicht verzichten.

Lifestyle Architektur

So ideenreich und durchdacht sich der Grundriss offenbart, so facettenreich ist auch die Gestaltung der Fassade. Das Musterhaus der Architekturlinie Lanos 5.1620 zeigt, wie ein klassisches Satteldachhaus modern interpretiert aussehen kann. Da­bei prägt die konsequente, vertikale Anordnung der Fenster das äußere Er­scheinungsbild. Wahre Hingucker sind beispielsweise die farblich abgesetzte, schwebend wirkende Dachkonstruktion, der Fassadenvorsprung am Giebel des Hauses und der elegante Materialmix, der individuell nach den Wünschen ei­ner Baufamilie ausgeführt werden kann. Äußerst praktisch: Die zwei Vollge­schosse bieten ausreichend Platz ohne Kopfanstoßen, also Dachschrägen. Und: Es ist ein modulares Konzept, das eine hohe Flexibilität in der Gestaltung er­möglicht.

Finden Sie noch mehr Häuser im Hausfinder.

Grundrisse

Lanos 5.1620 von Kampa. Grundriss Erdgeschoss

Erdgeschoss

Lanos 5.1620 von Kampa. Grundriss Obergeschoss

Obergeschoss