Fertighaus vom Architekten von Fingerhaus

  • Fertighaus vom Architekten von Fingerhaus aussen Eingang

    Die Hanglage dieses Architektenhauses führt zu einem ungewöhnlichen Hauskonzept. (Foto: Fingerhaus)

  • Fertighaus vom Architekten von Fingerhaus terrasse

    Die Gartenseite mit Terrasse liegt im Erdgeschoss. Dort scheint nachmittags die Sonne. (Foto: Fingerhaus)

  • Fertighaus vom Architekten von Fingerhaus wohnen kochen

    Die Kochinsel grenzt die Küche zum Essplatz hin ab. (Foto: Fingerhaus)

  • Fertighaus vom Architekten von Fingerhaus essen

    Essplatz mit Wintergartenverglasung und vorgelagerter Balkonterrasse sind nach Südwesten orientiert. (Foto: Fingerhaus)

  • Finger Architektenhaus Essplatz

    Vom Holztisch im Essbereich hat man einen schönen Blick auf die Terrasse. (Foto: Fingerhaus)

  • Finger Architektenhaus wohnen

    Bodentiefe Fenster lassen jede Menge Tageslicht ins Haus. (Foto: Fingerhaus)

  • Finger Architektenhaus Flur Treppe

    Die einläufige Holztreppe verbindet die Etagen. (Foto: Fingerhaus)

Der Hanglage perfekt angepasst

Ein Fertighaus vom Architekten: Fingerhaus schneiderte es auf einem kniffligen Grundstück nach Maß und nach den Wünschen der Baufamilie.

Es soll im Grunde genommen ja immer noch Bauherren geben, die zwischen Fertig- und Architektenhäusern unterscheiden. Der Fertigbauspezialist Fingerhaus legt jedoch Wert auf die Feststellung, dass seine Häuser seit Jahrzehnten von Architekten für Baufamilien maßgefertigt werden. Wie auch dieser Neubau der Familie Meyer, der sowohl Individualität als auch stilistisches Fingerspitzengefühl beweist.

Kein Haus von der Stange

Mehr noch: Er ist ein Musterbeispiel in einer Lage, in der ein Haus „von der Stange“ keine Chance gehabt hätte. Es war durch das Untergeschoss von Süden her zu erschließen, während der Garten mit Abendsonne auf der Rückseite im Erdgeschoss liegt. Damit war die klassische Aufteilung „unten wohnen, oben schlafen“ hinfällig. Im Haus Meyer liegen nämlich die Kinder-, ein Arbeits- und das Gästezimmer unten, während die Wohnebene mit Küche, Elternbereich und Arbeitszimmer eine Treppe höher gelandet sind.

Zwei Kellerräume wurden in den Hang eingegraben. Dem Gästezimmer und den Kinderzimmern – alle drei erhalten durch bodentiefe Fenstertüren mit vorgelagerten kleinen Terrassen übrigens jede Menge Tageslicht – sind jeweils Duschbäder zugeordnet. Gleich vorn beim Eingang liegt ein Arbeitszimmer mit hoch angesetztem Fenster, das konzentriertes Arbeiten ermöglicht.

Ein zweites Arbeitszimmer mit Zugang zum Balkon versteckt sich oben hinter der Küche. Die wiederum schirmt eine Wandscheibe zum Wohnraum hin ab. Durch einen Flur geht es am WC vorbei in den Elternbereich mit tageslichthellem Ankleideraum und privatem Bad mit allem Komfort.

Wer den Grundriss aufmerksam studiert, bemerkt zahlreiche Nischen, in denen die Baufamilie schöne alte Möbel ins zeniert hat oder die sie mit Einbau schränken perfekt nutzt: weiterer Hinweis, wie individuelles Bauen auf höchstem Niveau funktionieren kann: mit einem Fertighaus vom Architekten von Fingerhaus.

Noch mehr Häuser präsentieren wir in unserem Hausfinder.

Grundrisse

Grundriss Untergeschoss Architektenhaus von Fingerhaus

Untergeschoss

Grundriss Erdgeschoss Architektenhaus von Fingerhaus

Erdgeschoss