Behaglich & wohngesund von Fullwood

  • house-3301-fotos-fullwood-3

    Fotos: Fullwood

  • house-3301-539-2

  • house-3301-514-2

  • house-3301-erdgeschoss-63-2

    Erdgeschoss

  • house-3301-obergeschoss-61-2

    Obergeschoss

Das massive Blockhaus überzeugte das Bauherrenpaar sowohl optisch, als auch technisch und energetisch.

An erster Stelle stand bei den Bauherren die Wohngesundheit. Da die Bauherrin elektrosensibel ist, sollte das neue Zuhause weitgehend elektromagnetische Felder abschirmen. Es kam daher von Anfang an nur dickes Massivholz als Baumaterial in Frage. Die 27 Zentimeter starke Vollholz-Luxuswand von Fullwood entsprach genau den Vorstellungen des Ehepaares: robustes Holz von nordischen Kiefern als Garant für gesundes Raumklima. Beheizt wird das nachhaltig gebaute Blockhaus selbstverständlich mit erneuerbaren Energien. Im Bad gibt es eine Fußbodenheizung, der Rest des Hauses verfügt über moderne Heizkörper. Eine effektive Pelletsheizung erwärmt das benötigte Wasser für Bad, Küche und auch für das Heizungssystem. Insgesamt werden pro Jahr nur drei Tonnen Pellets benötigt und das, trotz der kalten Winter im Schwarzwald. Die Heiz- und Warmwasserkosten belaufen sich so auf lediglich 700 Euro im Jahr. Für wohlige Wärme und ein schönes Flammenspiel sorgt zusätzlich der Kaminofen im Wohnbereich. Draußen fängt eine große Wasserzisterne das kosten­lose Regenwasser auf, das für die Bewässerung des Gartens genutzt wird. Das teils tageslichthelle Kellergeschoss wurde als Wellness- und Fitnessbereich konzipiert: mit Sauna, einer Ruhe-Oase und einem direkten Zugang zum Garten. Über die zahlreichen, auch bodentiefen, Fenster gelangt viel Helligkeit in alle Geschosse. Um ein Zuviel an Holz im Haus zu vermeiden und das Ambiente abwechslungsreich zu gestalten, wählten die Bauherren entweder weiße oder farbig verputzte Trennwände in Holzständerbauweise. So herrscht im Haus kein drückendes Gefühl – woran auch die großen Raumhöhen ihren Anteil haben. Nach nur fünf Monaten ab Hauslieferung konnten die frischgebackenen Blockhausbesitzer in ihr neues Zuhause einziehen.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab der Seite 144 im "das dicke deutsche hausbuch 2016"