Alt englisches Wohnhaus „Nadja“ von Christianus

  • house-3286-fotos-innovationsbuero-christianus-3

    Fotos: Innovationsbüro Christianus

  • house-3286-1011

  • house-3286-erdgeschoss-177

    Erdgeschoss

  • house-3286-dachgeschoss-106-2

    Dachgeschoss

Alte englische Wohnhäuser haben es diesem Bauherrn angetan. Im Fachwerkhaus-Spezialisten Ingolf Christianus fand er einen begeisterten Partner für seine Ideen.

Seit Detective Chief Inspector Barnaby im deutschen Fernsehen in der fiktiven englischen Grafschaft Midsomer auf launige Verbrecherjagd geht, lieben auch Millionen Deutsche die malerischen Ortschaften mit ihren ebenso urgemütlichen wie uralten Häusern. Der Bauherr dieses Anwesens war nicht auf Second-Hand-Eindrücke aus dem Fernsehen angewiesen: Er und seine Familie, sie stammen eigentlich aus Süddeutschland, haben lange im Ausland und auch in England gelebt. Sein Lebensmotto „Ich mag keine vergänglichen Dinge“ hat er in den Balken über dem Hauseingang schnitzen lassen. Kein Wunder, dass er sich im traditionsverliebten England nicht nur sehr wohl gefühlt hat, sondern von dort auch feste Vorstellungen und viele Anregungen für den Bau seines Eigenheims in Deutschland mibrachte. Die Musterhaus-Besichtigungstour, auf die er mit seiner Frau ging, verlief dementsprechend frustrierend. Bis sie mit Ingolf und Anne Christianus ein Kundenhaus des Kremmener Fachwerkspezialisten besuchten. „In dieses Haus haben wir uns sofort verliebt“, schwärmt der Weltenbummler. Dass er mit Christianus bauen würde, war rasch klar. Gemeinsam ging man auf Grundstückssuche. Die Ehepaare sahen sich auch sonst auf gleicher Wellenlänge und freundeten sich an. Als das passende Grundstück in Baden-Baden gefunden war, gestalteten sie das Haus gemeinsam. Heute prägen urige Deckenbalken das Interieur. Rustikale Putzoberflächen und stilvolle Laura-Ashley-Tapeten bestimmen das Bild. Auch die Gestaltung des Kamins steuerte der Bauherr bei. Er hatte das Prachtexemplar in Schottland entdeckt und gleich fotografiert. Sehen Sie selbst: Sieht das Haus nicht so aus, als ob gleich DCI Barnaby und sein Assistent DS Jones im Rover vorfahren, den Türklopfer betätigen und fragen: „Dürfen wir reinkommen? Wir haben nur ein paar Fragen…“.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab der Seite 104 im "das dicke deutsche hausbuch 2016"