Stadtvilla “FM 98-134” von OKAL

  • house-1554-stadtvilla-fm98-134-von-okal-mit-mediterranen-anleihen-3

    Stadtvilla "FM98-134" von Okal mit mediterranen Anleihen

  • house-1554-stadtvilla-fm98-134-von-okal-mit-mediterranen-anleihen-1

    Stadtvilla "FM98-134" von Okal mit mediterranen Anleihen

  • house-1554-stadtvilla-fm98-134-von-okal-mit-mediterranen-anleihen-4

    Stadtvilla "FM98-134" von Okal mit mediterranen Anleihen

  • house-1554-grundriss-erdgeschoss-stadtvilla-fm98-134-von-okal-mit-mediterranen-anleihen-1

    Grundriss Erdgeschoss Stadtvilla "FM98-134" von Okal mit mediterranen Anleihen

  • house-1554-grundriss-obergeschoss-stadtvilla-fm98-134-von-okal-mit-mediterranen-anleihen-1

    Grundriss Obergeschoss Stadtvilla "FM98-134" von Okal mit mediterranen Anleihen

Es gibt sie wirklich: Menschen, die das große Los ziehen, die beim Lotto oder in einem Quiz gewinnen. Der Bauherr dieser Vil­la hatte dieses seltene Glück und erfüllte sich mit dem Haus einen Lebenstraum. An dem Entwurf von OKAL reizte ihn besonders die klassische, harmonische Architektur, die an ein mediterranes Herrenhaus errinnert..

Typische Elemente dafür sind die Säu­len, die strenge Symmetrie der Fenster, ein aus­ladender Balkon, die warme Fassa­den­far­be.

Dass der Fertighaushersteller aus Sim­mern das „FM 98-134“ in seiner Linie „Mo­dern Living“ führt, hat einen besonderen Grund. Der erschließt sich spätestens beim Betreten der Stadtvilla. Die besticht im Inneren – wie die anderen Häuser der Rei­he auch – durch hohe Räume und entsprechend großformatige Fens­ter und Tür­en, die ein Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit vermitteln.

Der Grundriss der Villa kommt den heutigen Wün­schen nach Transparenz und Kom­mu­­ni­ka­tion entgegen. Statt eines ge­schlos­s­enen Raum­­gefüges mit vielen Wänden und Türen wurde im Erdge­schoss ein offener Wohn­be­reich konzipiert. Trotz seiner Größe wirkt er nicht hallenartig, er wird durch Wand­­schei­ben geschickt in funktionale Bereiche unterteilt: Kochen, Essen und Relaxen.

Im Ober­­­­ge­schoss findet jedes Familien­mit­glied seinen Rückzugs­bereich. Das Bad ist so konzipiert, dass es nicht nur ein Ort der Hygiene ist, sondern gleichermaßen der Ent­spannung und dem Genuss dient. Modern ist selbstverständlich auch die Haus­technik ausgelegt. Der Bauherr hat die freie Wahl, ob er eine Gasbrenn­wert-Therme be­vorzugt oder sich lieber für eine Wärme­pumpe, eine Holzpellet­heizung oder für So­lar- und Fo­to­voltaik-Technik entscheidet. Ebenso realisierbar ist ein Instabus-System, das vom Licht über die Roll­läden bis hin zur Hei­zung alles au­to­matisch steuert.