Villa Certaldo von Léonwood

  • web_LeonWood-Blockhaus_Villa-Certaldo_außen

    Ein Blockhaus mit zwei separaten Eingängen: Unten für die Eltern, oben für den erwachsenen Sohn. (Foto: Léonwood)

  • web_LeonWood-Blockhaus_Villa-Certaldo_Balkon

    Unter dem geräumigen überdachten Balkon befindet sich die Terrasse für die Erdgeschoss-Wohnung. (Foto: Léonwood)

  • web_LeonWood-Blockhaus_Villa-Certaldo_Wohnbereich

    Durch den offenen Dachstuhl gewinnt der Wohnbereich an Höhe und Atmosphäre. (Foto: Léonwood)

  • LeonWood-Blockhaus_Villa-Certaldo_06_Kochen

    Eine große Terrassentür ermöglicht von der Küche aus den direkten Zugang in den Garten. (Foto: Léonwood)

  • LeonWood-Blockhaus_Villa-Certaldo_Badezimmer

    Im Badezimmer setzen glatte und moderne Fronten Akzente. (Foto: Léonwood)

Ein Touch von Toskana

Zwei gleich große Wohnungen sollten es sein – und zudem ein Blockhaus. Mit der Modifizierung seines Modells Villa Certaldo löste Léonwood diese anspruchsvolle Hausaufgabe.

Musterbeispiel für ein Mehrgenerationenhaus

Zur Familie gehören die Eltern und der inzwischen berufstätige Sohn. Das Ehepaar aus dem Sauerland fasste den Entschluss, alt und jung zu trennen, aber trotzdem zusammenzubleiben. Sie planten für sich selbst das Erdgeschoss und für den erwachsenen Sohn das Obergeschoss. So wurde das Blockhaus, das dank des hohen Kniestocks über zwei Vollgeschosse verfügt, in zwei gleich große, nahezu identisch geschnittene Wohnungen mit je 119 Quadratmetern Wohnfläche geteilt. Das Ehepaar wohnt im Erdgeschoss mit Terrasse, der Sohn oben mit einer Außentreppe zum separaten Hauseingang und überdachtem Balkon – ein Musterbeispiel eines Mehrgenerationenhauses.

Gesundes Wohnklima dank Naturbaustoffen

Als natürlicher Baustoff dominiert Holz auch alle anderen Räume: Die tragenden Balken sind durchweg sichtbar – sogar im Badezimmer. Große Fenstertüren lassen sehr viel Tageslicht in das Haus. Ob die Villa Certaldo nun mehr Toscana-Feeling oder doch eher Western-Ranch vertrömt, darüber lässt sich diskutieren. Unübersehbar lockert der Naturstoff Holz den eigentlich massigen Baukörper optisch auf. Der Kniestock und alle Walmseiten sind mit dem Naturmaterial Kork gedämmt. “Verglichen mit unserer früheren Wohnung haben sich die Energiekosten nahezu halbiert”, freuen sich die Bauleute. Nachdem sie nun schon etwas Wohnerfahrung im neuen Blockhaus gesammelt hat, fühlt sich die Familie in ihrer Entscheidung für das Massivholzhaus von Léonwood bestätigt – nicht zuletzt wegen des angenehmen und gesunden Wohnklimas: “Man merkt richtig, wie das Haus atmet. Das Holz nimmt eventuelle unangenehme Gerüche auf und gibt schöne frische Luft ab.”

Finden Sie noch mehr Häuser im Hausfinder.

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Certaldo von Leonwood

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss Certaldo von Leonwood

Dachgeschoss