Entwurf Homestory 233 – von Lehner Haus

  • house-3291-fotos-lehner-haus-4-2

    Fotos: Lehner Haus

  • house-3291-1251-2

  • house-3291-1073-2

  • house-3291-1025

  • house-3291-erdgeschoss-145-2

    Erdgeschoss

  • house-3291-obergeschoss-81-2

    Obergeschoss

Hier gab das Grundstück das Hauskonzept vor: Wegen des schönen Blicks ins Tal und auf die Schweizer Alpen mussten die Geschosse ihre üblichen Nutzungen wechseln.

Selbst ist die Frau, dachte sich die Bauherrin, als sie ein schönes Grundstück mit Blick ins Tal und auf die Schweizer Alpen fand. Und entwarf das Haus, das darauf stehen sollte, kurzerhand selbst. Denn um diesen Blick optimal genießen zu können, war die Umkehrung des üblichen Prinzips „Unten wohnen, oben schlafen“ erforderlich. „Klar, der Architekt hat hier und da Kleinigkeiten geändert und ergänzt, aber im Prinzip ist das unser erster Entwurf“, berichtet die Bauherrin stolz. Heute befinden sich im Erdgeschoss die Schlafzimmer mit deckenhohen Einbauschränken. Oben wird gekocht, gegessen, gewohnt, gelebt. Ist das Haus auch außen mit einer eher städtisch wirkenden Holz-Metall-Fassade verkleidet, machen es innen Holzböden sowie hier und da sichtbare Deckenbalken gemütlich. Im Obergeschoss gliedert nur der nach drei Seiten offener Kamin den durch bodentiefe Fenster sonnengefluteten Allzweckraum. Auch für ein per Flügeltür separierbares Büro ist dort noch Platz. Auf Lehner Haus war die Bauherrin über ihre Schwiegereltern gekommen, die bereits Anfang der Achtzigerjahre sehr gute Erfahrungen mit diesem Anbieter gemacht hatten. Dann kam dazu, dass Lehner ihren Entwurf sofort akzeptierte. „Aber letztlich haben wir uns für Lehner entschieden, weil die Firma eine lange, gute Tradition hat. Das spricht für solide Arbeit und Qualität.“


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab der Seite 116 im "das dicke deutsche hausbuch 2016"