Quadratisch mit Zeltdach: Entwurf Bravur von Fingerhaus

  • Fingerhaus_Bravur_Aussen

    Dank effizienter Raumökonomie nutzt dieser Zeltdach-Klassiker das Grundstück optimal aus. (Fotos: Fingerhaus)

  • Fingerhaus_Bravur_Wohnzimmer

    Aus drei Himmelsrichtungen fluten die bodentiefen Terrassentüren den Wohnraum mit Licht.

  • Fingerhaus_Bravur_Esszimmer

    Die Küche schließt sich rechtwinkling an den Essplatz an und ist vom Wohnbereich aus nicht im Blick.

  • Fingerhaus_Bravur_Flur

    Der Frühsport mit Aussicht liegt auf dem Weg vom Schlafzimmer zum Bad.

  • Fingerhaus_Bravur_Bad

    Wellness mit freistehender Wanne und komfortabler Dusche.

Der Klassiker

Symmetrie und Klarheit waren den Bauherren dieser Stadtvilla von Fingerhaus wichtig. Kompakt sollte es sein, zudem praktisch und mit kurzen Wegen.

Wunderbar hell und großzügig finden Katrin und Oliver Weber ihre schneeweiße neue Stadtvilla von Fingerhaus im  saarländischen Merzig-Wadern. Durch die bodentiefen Fenster fällt der Blick in den Garten und reicht immerhin bis zum malerisch gelegenen Nachbarort. Ihr altes Haus war ihnen indes zu groß geworden. Beim notwendigen Umbau wären schließlich einige Investitionen für Dach- und Fassadensanierung auf sie zugekommen. Ein Fertighaus sollte es auf jeden Fall werden. Über Empfehlungen von Bekannten und positive Internet-Bewertungen landeten die Webers schließlich bei Fingerhaus.

Die Vorgaben des Paars führten fast zwangsläufig zur Bauform Stadtvilla. Praktisch und überdies mit kurzen Wegen planten sie ihr Haus. So gelangt man von der Garage durch die Speisekammer direkt in die Küche. Und im Obergeschoss in der Nähe der Ankleide wurde ein Raum für Waschmaschine & Co. vorgesehen. Die Wände wurden nämlich so lange verschoben, bis alle Möbel platziert waren.

Natürlich konnte die Grundrissplanung für Katrin und Oliver Weber großzügiger ausfallen als für eine vierköpfige Familie zum Beispiel. So konnte vor allem der Flur als durchgehender Raum geplant werden. Er separiert Gäste- und Arbeitszimmer auf der einen Seite von
Schlafzimmer, Ankleide und Bad auf der anderen. Obendrein ist ein schöner Platz für die
Fitnessgeräte vor dem bodentiefen Fenster mit Blick in die Landschaft entstanden.

Auch eine möglichst umweltschonende Haustechnik war den Bauherren wichtig. So sollte eine Luft-Wasser-Wärmepumpe die Bewohner unabhängig von fossilen Brennstoffen machen. Im Wohnbereich sorgt ein Kaminofen für Gemütlichkeit. Außerdem standen eine Photovoltaikanlage für die Stromversorgung sowie die Nutzung von Regenwasser für die WC-Spülung und die Gartenbewässerung auf der Wunschliste.

Das Fazit der Umsetzung ihres Haustraums fasst Bauherr Oliver Weber höchst zufrieden so zusammen: „Mit diesem Haus haben wird das Optimum erreicht.“

Finden Sie noch mehr Häuser in mein schönes zuhause°°°.

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Entwurf Bravur von Fingerhaus

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss Entwurf Bravur von Fingerhaus

Obergeschoss