Unter der Treppe

  • article-3262-10b02f635d3a

    llustrationen: Theo Möller

  • article-3262-a72d81c5c322

    llustrationen: Theo Möller

Rumpelkammer, Abstellplatz oder einfach nur ungeliebt – der Raum unter der Treppe
wird oftmals stiefmütterlich behandelt. Doch ist er wirklich immer zu klein, zu dunkel, zu eng? Unser Team nimmt die Herausforderung an und entwirft überraschende, innovative und maß­geschneiderte Lösungen. Die Botschaft der beiden Gestalter: „Der Raum unter der Treppe muss kreativ erobert werden!“.

Stauraum schaffen!
Die klassische Lösung ist die Nutzung als Staufläche – als zusätzlicher Kleiderschrank, als „Speisekammer“ oder für alles, was sonst gerne mal im Weg rumsteht. Individuell angepasste Schrank- und Regalsysteme schaffen dabei die maximale Raumausbeute. So bietet ein Bücherregal mit unterschiedlich großen Fächern einen passenden Platz für schöne Dinge. Kräftige, leuchtende Farben im Möbel werten dabei die meist dunkle Ecke unter der Treppe auf und wirken als Blickfang. Clou: Hinter einem rollbaren schmalen Regal versteckt sich weiterer Stauraum!

Mehr-Raum
Nach dem Motto „Nicht kleckern, klotzen“. Bietet es sich an, lässt sich der Raum unter der Treppe auch gleich komplett ins Wohnkonzept einbeziehen. Die Küchenzeile fügt sich wunderbar ein und schafft so noch mehr Arbeitsfläche. Individuell angepasste Oberschränke komplettieren diese Lösung.

Ein schöner Rückzugsort
Kräftige Farben geben der kleinen Ecke unter der Treppe eine gemütliche, moderne Atmosphäre und setzen schöne Akzente. Schreibtisch und Regale reichen aus – gerade wer nur wenig Platz zur Verfügung hat, kann sich hier einen schönen Arbeitsplatz schaffen. Wichtig ist in jedem Fall eine optimale Ausleuchtung!

Die Treppe als raumbildendes Element
Hier besteht die Treppe selbst aus Schrankelementen. Massive Holz­quader sind Stufe und Fach in Einem und fügen sich als
raumbildendes Element in ein modernes Wohnumfeld.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab Seite 82 in der Ausgabe November/Dezember 2015 mein schönes zuhause°°°

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind geschlossen.

Skyscraper Baufritz