Extravagante Badidee

  • article-2912-1ee8f67f29cf

    Foto: www.aqua-cultura.de

  • article-2912-7ad0f4ccd0b6

    Foto: www.aqua-cultura.de

  • article-2912-14eaf520f779

    Foto: www.aqua-cultura.de

Das Konzept: ein exklusiv gestalteter Raum, um dem Alltag zu entfliehen, um abzuschalten und aufzutanken.

Das Gefühl, im eigenen Haus wie in einem Spa-Hotel zu leben, in einer Sphäre, in der individueller Genuss an Entspannung gelebt werden kann und es nicht nur um alltägliche Körperpflege geht, das war die klar definierte Zielansprache der Bauherren. Konsequenterweise befinden sich Waschplatz und WC in einen separaten Raum.
Im Ruhebereich mit Blick in den Garten lädt eine gepolsterte Bank zum Träumen ein. Gleich gegenüber ein großflächiger „Hot Stone“, der im klassischen Hamam als beheizte Liegefläche dient und auch als Platz für Massagen mit warmen Ölen eingesetzt wird. Diese Liegefläche ist besonders glatt und pflegeleicht. Sie wurde mit „Marmoris“ – einer besonderen Kalkputztechnik – behandelt.
In einer Stufe zum luxuriösen Whirlpool mit verschiedensten Wellness-Programmen ist ein Kneippbecken integriert, in das man Füsse und Unterschenkel direkt von der Wanneneinfassung tauchen kann. Direkt gegenüber des Whirlpools befindet sich das Schwitzbad, von dessen Glastür ein ungestörter Blick ins Grüne für Entspannung sorgt.
Eine abgehängte Decke verbindet optisch den Whirlpool mit einer minimalistisch gehaltenen Dusche, die wiederum direkt an die Sauna grenzt. Die Kombination aus asymmetrischen Trapezformen der Liegeflächen, Lichtspots, Audiotechnik und wandgestaltenden Spachteltechniken im ganzen Raum geben dem Spa-Erlebnis einen besonderen Wow-Faktor.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht mit weiteren Fakten ab der Seite 56 im Magazin "Mein schönes zuhause September/Oktober 2014"

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind geschlossen.