Frische Farbe für die Küche: von Apfelgrün bis Zitronengelb

  • Farbe in der Küche Nolte Carisma

    Ganz edel kommt das Modell Carisma daher. Der tiefblaue Mattlack wurde mehrfach aufgetragen. (Foto: Nolte Küchen)

  • Farbe in der Küche Bora Goldküche

    Eine safrangelbe Kochinsel vor karminroter Wand ist in jedem Fall ein Blickfang. (Foto: Bora)

  • Farbe in der Küche Schüller

    Diese zitronengelbe Ecklösung mit viel Stauraum wurde mit Unterbauschränken in Anthrazit kombiniert. (Foto: Schüller)

  • Farbe in der Küche Pistazie Schüller

    Terrazzo-Optik an der Wand in Verbindung mit cremigem Pistazieneis-Look der Fronten, das erinnert ein wenig an Italien. (Foto: Schüller)

  • Farbe in der Küche Popstahl

    Es gibt sie in Himbeerrot, Zitronengelb, Himmelblau und Olivgrün. Aus pulverbeschichtetem Stahl produziert, sind sie kratzfest und langlebig. (Foto: Popstahl)

  • Farbe in der Küche Bulthaup

    Eine Mulitfunktionswand schafft Stauraum. Licht, Regale oder Küchenrollen lassen sich bequem einhängen. (Foto: Bulthaup)

Küchen mit Strahlkraft

Sie sind mitten in der Küchenplanung und suchen frische Farbe für die Küche? Wir offerieren farbige Modelle, bei denen man sofort gute Laune bekommt. Und mit zusätzlichen cleveren Stauraum-Ideen macht Kochen noch mehr Freude.

Zugegeben, die meisten Küchen, die in den Ausstellungen der Möbelhäuser zu sehen sind, haben weiße oder hellgraue Fronten, einige präsentieren sich auch in Schwarz oder Schwarz-Weiß, alle drei zählen zu den Grundfarben im Minimalismus.

Nach dem reduzierten Skandi-Look und dem Einrichtungsstil Japandi, der den coolen Style des Nordens mit der fein austarierten Ästhetik des Ostens vereint, wandelt sich die Farbgestaltung der Küche, denn mit warmen Farbtönen kehrt so langsam wieder Lebensfreude in die Küche zurück, und die können wir doch in Zeiten wie diesen wirklich gut gebrauchen!

Farben, die auch zu Küchen passen

Wagemutige entscheiden sich beispielsweise dafür, blaue Farbe in die Küche zu bringen, beispielsweise ein kräftiges Oceanblau. Oder aber ein Karminrot. Wer mit südlichem Flair in der Küche Akzente setzen möchte, wählt ein Sonnengelb und kombiniert es entweder mit warmen Holztönen oder mit anthrazitfarbenen Fronten.

Pflanzenliebhaber holen sich die Natur ins Haus und finden an der pulverlackierten Küche in frischem Lindgrün Gefallen. Mit weißen Decken und Wänden kommt so ein Frischekick ins Haus. Trendsetter setzen auf Safrangelb. Gepaart mit Schwarz oder Weiß wirkt der neue Ton mit Retro-Touch besonders modern. Die dunklen Farben haben natürlich eine besonders starke Wirkung, aber Farbe geht auch zart. Wunderschön leicht wirken pastellige Fronten, an denen man viele Jahre seine Freude hat. Wenn Sie eher der klassische Typ sind und beim Thema Farbe sehr zurückhaltend, können Sie für die Küche traditionelles Weiß wählen und bei den Wandfarben in der Küche beziehungsweise den Kleingeräten, der Dunstabzugshaube oder dem Kühlschrank zu charakterstarken Typen greifen und ihnen einen theatralischen Auftritt gönnen.

Smarte Technik

Die Küchenfronten sind das eine, aber was schließlich zählt, sind die inneren Werte. Und da hat sich die Industrie wirklich etwas einfallen lassen. Mit immer kreativeren Lösungen
versucht sie, den kostbaren Raum optimal auszunutzen. Apothekerauszüge, Drehschränke für Töpfe und Pfannen in den Ecken und Rollschränke sind indes bei vielen Küchenherstellern Standard, ebenso Schubladen mit Vollauszug. Zudem erleichern ausgeklügelte Inneneinteilungen aus Holz die Ordnung für Gewürze, Besteck, Messer, Schneebesen und Folien aller Art. Flex-Böden aus weichem Formvlies sind übrigens haptisch besonders angenehm. Das Material dämpft aber auch die Geräusche beim Hineinlegen und Herausnehmen von Besteck,  Küchenwerkzeugen oder Porzellan. Schmale Regale für Gläser oder Schalen sind hinter platzsparenden Falttüren clever verstaut.

Sesam öffne dich

Küchenmaschinen fahren mühelos wie durch Zauberhand mit Sensorbedienung aus einem Eckschrank hoch – auf dessen Arbeitsplatte Wasserkocher und Thermoskanne stehen. Maximale Effizienz auf kleinstem Raum offeriert auch ein sogenanntes Box-Center neben der großen Spüle. Im schmaleren Becken daneben sind die wichtigsten Küchenhelfer wie Schneidbretter und Messer gleich zur Hand.

Als wahre Stauraumwunder und praktische Vervollkommnung der Wänder in der Küche gelten Paneelwände mit Relingsystemen. Sie bieten Ablagemöglichkeiten für die Küchenrollen, Gewürze, Pflanztöpfe, das Handy oder einfach nur für Essig und Öl. Und wer schon mal über eine geöffnete Backofentür gestolpert ist oder sich den Ellbogen daran gestoßen hat, wird sich über Slide & Hide freuen: Bei diesen Modellen lässt sich die Glasfront unter den Ofen schieben.

Mehr zum Thema Küche finden Sie in jeder Ausgabe von mein schönes zuhause°°°.