Weiße Box „San Marco“ von Gussek Haus

  • house-3296-fotos-gussek-4-2

    Fotos: Gussek

  • house-3296-228-2

  • house-3296-erdgeschoss-123-2

    Erdgeschoss

  • house-3296-obergeschoss-38-2

    Obergeschoss

Klare Kante und Naturidylle – Gegensätze können sich auch anziehen, wie diese weiße Box im Grünen beweist.

Die Baufamilie bewohnte eine schöne Altbauwohnung in der Stadt. Aber: sie wünschte sich auch mehr Ruhe und Natur. Also nahm sie eines Tages die Stadt in Form eines urbanen Hausquaders einfach mit ins Grüne. Diese Entscheidung fiel, als sie im Internet Gussek Haus und dessen Prospektentwurf Grünwald entdeckte. „Wir haben sofort angerufen“, berichtet der Bauherr. „So ist das ganze Bauprojekt ins Rollen gekommen. Und heute liegt der Stadtstress hinter uns.“ Die Baufamilie entwickelte gemeinsam mit dem Gussek-Architekten Grundrissskizzen. Gewünscht war Wohnen in offenen Räumen, möglichst ohne Wände und Türen. Selbst auf den Windfang am Eingang verzichteten sie. „Dank der guten architektonischen Beratung ist unser Haus eine Punktlandung geworden. Wir haben bis heute kein Detail bereut“, freuen sich die Bauherren.
Überzeugt waren sie auch vom raschen Baufortschrift der Holzfertigbauweise und natürlich vom nachhaltigen Baustoff Holz. Die Ausstattung des neuen Hauses verlief ebenfalls reibungslos und angenehm. „Unsere Gussek-Haus-Beraterin war uns eine große Hilfe dabei, unsere vielen Ideen und Sonderwünsche zügig und im Kostenrahmen einzuplanen“, erinnert sich die Bauherrin an die Verkaufsgespräche. Heute empfängt ein dezenter Eingang den Besucher an der Schmalseite das Hauses. Die Raumaufteilung ist ungewöhnlich: Im Erdgeschoss sind nur das Gäste-WC und der Technikraum separiert, der Wohnbereich mit offener Küche und der gerade, moderne Faltwerk-Treppenaufgang gehen ineinander über. Durch große bodentiefe Fenster fällt der Blick in den schönen Garten – Luxus pur! Auch das Obergeschoss ist geradlinig konzipiert: Das geräumige Wellnessbad mit Sauna, das Schlaf- und das Kinderzimmer sind in einer Reihe nach Süden orientiert, der Hausarbeitsraum und das Gästezimmer liegen auf der Nordseite. Eine fast lautlos arbeitende Luft-Wasser-Wärmepumpe besorgt die Heizung. 10 Quadratmeter Solarkollektoren heizen den 750-Liter-Trinkwassertank. Und eine Zentrallüftung mit Wärmerückgewinnung sorgt ständig für bestes Raumklima und natürlich minimalen Energieverbrauch.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab Seite 70 in der Ausgabe Mai/Juni 2016 mein schönes zuhause°°°