Entwurf Classic 237 von Dan-Wood

  • house-2406-villa-classic-237-von-dan-wood-2

    Villa "Classic 237" von Dan-Wood

  • house-2406-villa-classic-237-von-dan-wood-3

    Villa "Classic 237" von Dan-Wood

  • house-2406-grundriss-dachgeschoss-villa-classic-237-von-dan-wood-1

    Grundriss Dachgeschoss Villa "Classic 237" von Dan-Wood

  • house-2406-grundriss-erdgeschoss-villa-classic-237-von-dan-wood-2

    Grundriss Erdgeschoss Villa "Classic 237" von Dan-Wood

Es gibt sie noch – die Romantiker, die von einer klassischen Villa mit aufgefaltetem Walmdach und Säulenportalen träumen. Die sich sicher sind, dass das, was über Jahrhunderte Gefallen fand, auch in Zukunft als schön empfunden wird.

Natürlich braucht es für solch einen herrschaftlichen Bau mit zwei Seitenflügeln, wie den „Classic 237“ von DAN-WOOD House, ein paar Quadratmeter Boden mehr als für ein herkömmliches Einfamilienhaus. Die Bauherren fanden das passende Grundstück in ihrer fränkischen Heimat.

Es bot ihnen alle Möglichkeit zur Prachtentfaltung: weiße Villa, große Kiesauffahrt, verspielte Kandelaber, zypressenähnliches Grün … Die architektonischen Ansprüche aus Tradition und Moderne stehen bei diesem Entwurf nicht in Konkurrenz, sondern ergänzen sich aufs Feinste. Lange Sichtachsen, große Fenster, weiße Wände sorgen für einen freundlich-lichten Gesamteindruck.

Die Einrichtung schafft Inseln, die den zentralen Lebensraum im Erdgeschoss perfekt gliedern. Natürliche Materialien wie Holz, Stein, Leder und kräftige Naturfarben vermitteln Wärme. Die dunkle Holztreppe, im offenen Wohnbereich platziert, führt mit sanftem Schwung ins Obergeschoss. Dort bieten die Privatgemächer mit drei Schlafzimmern, zwei Ankleiden, einem großen Bad und einem Studio Rückzugsmöglichkeiten.

Im rechten Flügel des Hauses ist das Geschäft der Hausherren untergebracht, mit separatem Eingang. Im linken Flügel parken die Autos – so stört kein weiteres Gebäude den harmonischen Gesamteindruck. Nicht sichtbar, aber ebenso erwähnenswert, ist das Energiesparkonzept. Mit Erdwärmepumpe und dreifach verglasten Fenstern sowie einigen Zusatzmaßnahmen wurde der KfW-Effizienzhaus-55-Standard erreicht. Der kleine Energieverbrauch im großen Haus dürfte auch die nächsten Generationen erfreuen.