Stadtvilla von Helma mit nordischem Charme

  • Helma_Goslar_aussen_Terrasse
  • Helma_Goslar_aussen_Strassenseite
  • Helma_Goslar_Kochen
  • Helma_Goslar_Treppe

Stadtvilla von Helma mit nordischem Charme

Diese selbst entworfene Stadtvilla von Helma mit nordischem Charme wurde im Norden der Stadt Goslar gebaut.  Der Clou: Die Baufamilie konnte nach nur sechs Monaten Bauzeit einziehen.

Frei geplant, schnell gebaut

Ein modernes Wohnquartier, nahe am Wald gelegen, mit ausgebauter Infrastruktur – der ehemalige Fliegerhorst im Norden der Stadt Goslar bietet das ideale Umfeld für junge Baufamilien. Auch Alina und Vincent Kamosa mit ihrem kleinen Sohn Liam haben hier ihren Traum vom eigenen Zuhause wahr gemacht.

Unter den Neubauten des Viertels ist ihre skandinavisch inspirierte Stadtvilla mit Walmdach ein echter Hingucker. Schlicht aber anmutig wirkt der kubische Baukörper in strahlendem Weiß mit Akzenten in Anthrazit; bodentiefe Fenster schaffen Transparenz und Blickachsen bis in den Garten.

Vorstellungen hundertprozentig erfüllt

Dieser angenehm zurückhaltende Stil und das Farbkonzept setzen sich auch im Inneren des Hauses fort, zum Beispiel mit Holz als Bodenbelag, Kunstdrucken in Schwarz-Weiß auf zart pastellfarbenen Wänden. Das alles im Rahmen eines Grundrisses, der zugleich offenes Wohnen betont.

Den Entwurf ihres Wunschdomizils hatten die Kamosas selbst soweit skizziert, dass Architekt und Planer von Helma nur noch dort anpassen mussten, wo statische oder baurechtliche Vorgaben es verlangten.
Dann ging der Bau des massiven Ziegelhauses so schnell voran, dass schon im Februar – anstatt wie anvisiert im Mai – Richtfest gefeiert werden konnte. Söhnchen Liam war da gerade erst wenige Monate alt. Die jungen Eltern fanden aber sogar noch Zeit für Eigenleistungen, zum Beispiel das Verlegen der Bodenbeläge im Obergeschoss.

Nächster Schritt: eine Sauna

Insgesamt bewohnt die Familie 175 Quadratmeter auf zwei Ebenen. Den Dreh- und Angelpunkt des offenen Erdgeschosses bildet eine stylishe, halbgewendelte Treppe. Sie wirkt als eine Art Raumteiler zwischen dem Koch- und Essbereich auf der einen und dem Wohnzimmer mit einer gemütlichen Sofalandschaft auf der anderen Seite.

Ein Gästezimmer mit dazugehörigem Duschbad ergänzt das Raumangebot zu ebener Erde. Zum privaten Rückzugsraum der Familie im Obergeschoss gehören das Elternschlafzimmer mit separater Ankleide, zwei gleich große Kinderzimmer und ein kleines Büro.

Ein echtes Highlight : das fast 20 Quadratmeter große Badezimmer mit Doppelwaschtisch, Badezimmer und Walk-In-Dusche. Schon vorbereitet ist die Nische für eine Sauna. Die wollen Alina und Vincent Kamosa dann wieder in Eigenarbeit einbauen.

Noch mehr Häuser zeigen wir in unserem Hausfinder

Grundrisse

Grundriss-EG-Helma_Goslar

Erdgeschoss

Grundriss-OG-Helma_Goslar

Obergeschoss
mein schönes zuhause°°° UNSERE PARTNER:
Immowelt Immowelt

FOLGEN SIE UNS AUF
zuhause3.de Newsletter