Kundenhaus Fiedler von Schwörerhaus

  • KH Fiedler von Schwoerer Ansicht von oben

    Ein Zeltdach überspannt das Architektenhaus mit seinem quadratischen Grundriss. (Foto: Schwörerhaus)

  • KH Fiedler von Schwoerer Aussenansicht

    Die Bauherren auf der Außentreppe, die von der Straße zur Eingangstür führt. (Foto: Schwörerhaus)

  • KH Fiedler von Schwoerer Kueche

    Die Hausherrin wünschte sich eine offene Küche mit großer Kochinsel und direktem Zugang zum Garten. (Foto: Schwörerhaus)

  • KH Fiedler von Schwoerer Essplatz

    Viel Holz, bodentiefe Fenster und ein Esstisch mit Blick auf den Garten schaffen Idylle. (Foto: Schwörerhaus)

  • KH Fiedler von Schwoerer Wohnen

    Der Wohnbereich im Erdgeschoss wird von schönen Möbeln und einem Kaminofen dominiert. (Foto: Schwöreraus)

  • KH Fiedler von Schwoerer Arbeitszimmer

    In der oberen Etage hat sich die Hausherrin ein Atelier eingerichtet. (Foto: Schwörerhaus)

Und wieder ist es Maßarbeit

Aufgrund der guten Erfahrungen baute eine Familie ein zweites Mal mit Schwörerhaus – diesmal eine Stadtvilla, maßgeschneidert für ihre Bedürfnisse in der Lebensmitte.

Die Planungsphase

Ein ganzes Jahr lang ließen sich die Bauherren Zeit, um ihre Bedürfnisse für den Neubau auszuloten. Ihr nächstes Domizil sollte den Raum und die Räume bieten, um schöne Möbel und Objekte mit Erinnerungswert nicht nur unterzubringen, sondern sie auch wirkungsvoll zu präsentieren.

Mit dieser Wunschliste wandte sich das Ehepaar an einen ortsansässigen Architekten, den ihnen Schwörerhaus empfohlen hatte und der die lokalen Bauvorschriften gleichermaßen kennt wie das Bausystem des Fertighausherstellers. Das gehört bei Schwörerhaus allerdings zum Standard.

Grundsätzlich wird jedes Fertighaus individuell von einem Architekten geplant. Die Ausführungsplanung für das individuelle Fertighaus jedoch geschieht nach der Baugenehmigung direkt bei Schwörerhaus. „Der Architekt hat sich viel Zeit genommen, sich auf unsere Wünsche eingelassen und uns unterstützt. Dabei war er sehr kreativ“, lobt der Bauherr und seine Frau ergänzt: „Wir haben uns viele Stunden lang auf der Schwörer-Webseite umgeschaut, haben uns Bäder und Küchen und Einrichtungsstile der vorgestellten Kundenhäuser angesehen und Beispiele ausgedruckt. Außerdem hat uns der Besuch im Schwörer-Ausstattungszentrum auf viele Ideen gebracht.“

Ein Balkon für jeden

Schließlich entschieden sich die Bauherren für eine Stadtvilla mit einem quadratischen und im Erdgeschoss offen gehaltenen Grundriss und einem Zeltdach. Dabei gelang es dem Architekten, den Grundriss an die Hanglage des Grundstücks anzupassen und einen ebenerdigen Zugang zum Garten mit vielen Terrassentüren zu realisieren. Außerdem konnten die Garagen in Haus integriert werden, wodurch sich für das Grundstück zusätzliche Nutzungsoptionen ergaben.

Wegen der Garagen plus Schwörer Basiskeller mit Fenster und den darüberliegenden zwei Vollgeschossen wirkt das Haus zur Straße hin dreistöckig – zur Gartenseite fällt der Blick auf lediglich zwei Etagen.

Als kleinen privaten Luxus gönnten sich die Eheleute im Obergeschoss gleich zwei Balkone. Jeder der drei Rückzugsräume – Schlafzimmer mit Ankleide, Lese-und Fernsehzimmer sowie Arbeitszimmer beziehungsweise Atelier – hat einen direkten Zugang zum Balkon.

Umweltbewusst

Geheizt wird mit einer Wärmepumpe mit Fußbodenheizung, unterstützt von der kontrollierten Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Für wohlig warme Abende in der Sofaecke sorgt zudem ein Feuer im Kaminofen. Die Effizienz der Heizung nützt der Umwelt genauso wie dem Geldbeutel.

Finden Sie noch mehr Häuser in unserem Hausfinder.

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss KH Fiedler von Schwoerer

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss KH Fiedler von Schwoerer

Obergeschoss