Mehrgenerationen-Effizienzhaus „FN 104-134 B V3” von OKAL

  • house-1538-mehrgenerationen-effizienzhaus-fn-104-134-b-v3-von-okal-3

    Mehrgenerationen-Effizienzhaus „FN 104-134 B V3” von Okal

  • house-1538-mehrgenerationen-effizienzhaus-fn-104-134-b-v3-von-okal-4

    Mehrgenerationen-Effizienzhaus „FN 104-134 B V3” von Okal

  • house-1538-mehrgenerationen-effizienzhaus-fn-104-134-b-v3-von-okal-5

    Mehrgenerationen-Effizienzhaus „FN 104-134 B V3” von Okal

  • house-1538-mehrgenerationen-effizienzhaus-fn-104-134-b-v3-von-okal-1

    Mehrgenerationen-Effizienzhaus „FN 104-134 B V3” von Okal

  • house-1538-grundriss-erdgeschoss-mehrgenerationen-effizienzhaus-fn-104-134-b-v3-von-okal-2

    Grundriss Erdgeschoss Mehrgenerationen-Effizienzhaus „FN 104-134 B V3” von Okal

  • house-1538-grundriss-dachgeschoss-mehrgenerationen-effizienzhaus-fn-104-134-b-v3-von-okal-2

    Grundriss Dachgeschoss Mehrgenerationen-Effizienzhaus „FN 104-134 B V3” von Okal

Ein Mehr-Generationen-Haus mit Platz für die ganze Familie. Ein schlüssiges Konzept von OKAL – umgesetzt als schickes Effizienzhaus-55..

Wie schön und hilfreich für die Eltern, wenn Oma das Enkelkind nachmittags zum Klavierunterricht bringt, während Opa am Baumhaus bastelt. Und am Abend? Möchten alle wieder in ihrem eigenen Reich sitzen? Oder vielleicht doch lieber zusammen Karten spielen?

Fakt ist: Die Generationen rücken zusammen. Häuser, in denen mehrere unter einem Dach leben, werden immer beliebter. Ihr Anteil am Auftragsvolumen liegt bei OKAL mittlerweile bei über 30 Prozent. Voraussetzung für ein funktionierendes „Mehr-Generationen-Wohnen“ ist ein nervenschonendes Alltagskonzept. Im „FN 104-134 B V3” leben Eltern und Großeltern Tür an Tür im Erdgeschoss mit jeweils großzügigen Wohn- und Essbereichen, offenen Küchen und getrennten Eingängen an der Trauf- und Giebelseite.

Die autarke 54-Quadratmeter-Einliegerwohnung der Großeltern besitzt einen Zugang zur eigenen Terrasse. Ein separates, ungestörtes Leben beider Teilfamilien ist also auch außerhalb der eigenen vier Wände möglich. Diese Zweizimmerwohnung eignet sich natürlich ebenso gut für heranwachsende Kinder.

Wer das variable Konzept in Augenschein nehmen möchte, für den lohnt eine Reise in die Mannheimer Fertighausausstellung. Die „Neue Zuhause-Architektur” von OKAL in Gestalt dieses anspruchsvollen Generationenhauses erfüllt neben ihrem cleveren Architekturkonzept auch den förderungsfähigen „KfW-Effizienzhaus-55“-Standard. Der Jahres-Primärenergiebedarf beträgt nur noch 40 KWh/m2 Gebäudenutzfläche. Damit sparen beide Familien sowohl heute, als auch in der kommenden Generation Heizkosten und schonen die Umwelt. Gemeinsam leben, aber separat wohnen – das ist in diesem OKAL-Haus nicht nur möglich, sondern Programm.