Moderne Fachwerktradition – von Haacke Haus

  • house-3284-fotos-haacke-1-2

    Fotos: Haacke

  • house-3284-437-2

  • house-3284-1005

  • house-3284-1003

  • house-3284-erdgeschoss-44-2

    Erdgeschoss

  • house-3284-dachgeschoss-102-2

    Dachgeschoss

Der Landhausstil von heute ist modern und traditionell zugleich. Er lebt von der Kombination klassischer Formen mit modernster Technik.

So wie auch dieser nach individuellem Bauherrenwunsch geplante Entwurf von Haacke Haus. Die Architektur erinnert an die für den Norden typischen Vier-Ständerhäuser: Das Weiß für Fachwerk, Fenster und Türen harmoniert trefflich mit rotem Klinker. Details wie das Krüppelwalmdach mit Uhlenflug, der Stufengiebel oder der Schnitzbalken mit Jahreszahl über dem Eingang geben den Bauherren jeden Tag das Gefühl, angekommen zu sein. Insgesamt verfügt dieser Entwurf über fast 190 Quadratmeter Wohnfläche und bietet damit ausreichend Platz für die ganze Familie. Kommunikatives Zentrum sind der über 45 Quadratmeter große Wohn-Ess-Bereich mit Kachelofen und die gemütliche Landhausküche. Hauswirtschaftsraum, Arbeits- und Gästezimmer sowie ein Duschbad ergänzen das Raumangebot im Erdgeschoss. Eine handwerklich gearbeitete Treppe führt nach oben. Von der Galerie – belichtet durch drei Gaubenfenster – gehen das ­Schlafzimmer der Eltern mit separater Ankleide sowie zwei Kinderzimmer ab. Kleine Wellnessinsel ist das geräumige Bad mit Sauna, ein Ort der Entspannung. Bereits für den Ausbau vorbereitet, bietet der Spitzboden vielfältige Möglichkeiten für eine Nutzung, beispielsweise als Raum für Hobbys oder Spieloase für den Nachwuchs.
Noch vor 100 Jahren spielte Energieeinsparung kaum oder nur eine untergeordnete Rolle. Das ist heute völlig anders und war auch der Bauherrenfamilie ein besonderes Anliegen: „Wir wollten unbedingt ein klassisches Landhaus. Wichtig war uns jedoch, Effizienz­hausstandard 55 zu erreichen“, so die Bauherrin. Deshalb wurde auch die Haustechnik mit dem Ziel ausgewählt, Ressourcen zu sparen und erneuerbare
Energien zu nutzen, und das so effizient wie möglich. Im Fachwerkhaus sorgt eine kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung über Kreuzwärmetauscher für einen kontinuier­lichen Luftaustausch. Die Solar­anlage auf dem Dach unterstützt zusätzlich die Warmwasserbereitung.
Dieser Entwurf beweist, dass auch eine traditionelle Gebäudeform dank perfekter Dämmung und Bauausführung Effizienzhausstandard erreichen kann.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab der Seite 100 im "das dicke deutsche hausbuch 2016"