Stadtvilla “Swing” von Schwabenhaus

  • house-3245-902

  • house-3245-931

  • house-3245-933

  • house-3245-934

  • house-3245-erdgeschoss-148

    Erdgeschoss

  • house-3245-obergeschoss-60

    Obergeschoss

Sie besticht mit harmonischer Symmetrie, einem gewissen Hang zu Repräsentation, viel Platz auf zwei Vollgeschossen und oft auch mit Toscana-Flair.

Publikumsliebling Stadtvilla
Ein echter Publikumsliebling bleibt die Stadtvilla. Und auch der heitere südliche Look und der Wunsch nach Repräsentation decken sich mit vielen Wünschen. Im gezeigten Fall ist sie – ebenfalls geläufiges Motiv – auch als Investition für die Zukunft und fürs Alter gedacht. Deshalb wurde bewusst auf die Möglichkeit geachtet, später einen Aufzug oder Treppenlift nachrüsten zu können. Auf einen Keller wurde verzichtet, der Stauraum stattdessen auf den Etagen und unterm begehbaren Dach eingeplant.
Interessant ist das Heizkonzept, das auf einen Heizkessel ebenso verzichtet wie auf Photovoltaik-Strom: Die eingebaut Luft-Wärmepumpe erreicht nach Hausanbieter-Angaben eine Jahresarbeitszahl von hervorragenden 4,5. Das heißt, sie macht zusammen mit der Zentrallüftung mit Wärmerückgewinnung aus dem verbrauchten (Netz-)Strom die viereinhalbfache Wärmemenge. In diesem Falle, also für Häuser unter 140 Quadratmeter Wohnfläche, liegt der Preis für Heizung und Warmwasser bei monatlich 60 Euro.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab Seite 20 in der Ausgabe Januar/Februar 2016 mein schönes zuhause°°°