Kundenhaus Koca von Schwörerhaus

  • Kundenhaus Koca Schwörerhaus Terrasse

    Alle Zimmer des Obergeschosses haben einen Zugang zum Balkon. (Foto: Schwörerhaus)

  • Kundenhaus Koca Schwörerhaus Eingang

    Dank der raumhohen Festverglasung gelangt auch in das Obergeschossgalerie viel Tageslicht.. (Foto: Schwörerhaus)

  • Kundenhaus Koca Schwörerhaus kochen

    Lediglich die Kochinsel trennt die Küche vom Essplatz. (Foto: Schwörerhaus)

  • Kundenhaus Koca Schwörerhaus Essen

    Der freistehende Kaminblock ist zugleich Sichtschutz zwischen Wohnraum und Essplatz. (Foto: Schwörerhaus)

  • Kundenhaus Koca Schwörerhaus Sohn Ball

    Nicht ganz Basketballfeld-Größe haben die drei Kinderzimmer. (Foto: Schwörerhaus)

  • Kundenhaus Koca Schwörerhaus Tochter

    Aber einen Balkon vor der Tür hat jedes der Kinderzimmer. Und großzügig Platz für Lernen, Spiel und Spaß. (Foto: Schwörerhaus)

Selbst ist die Bauherrin

Das Kundenhaus Koca von Schwörerhaus ist eine moderne Stadtvilla, die ganz nach den Plänen der Bauherrin gebaut wurde.

Was lange währt, wird schließlich gut. Vier Jahre lang ging Familie Koca mit dem Wunsch schwanger, ein Haus zu bauen. Längst hatte Bauherrin Nihal ihre vielen Ideen und die, die sie in Musterhäusern oder im Internet entdeckt hatte, in Pläne verwandelt. Im Grunde genommen waren bereits diese einer Architektin würdig. Aber noch mangelte es an Baugrund.

Bauberater an der Seite

Als dieser schließlich gefunden war, nahm sich ein Bauberater von Schwörerhaus der präzise ausgearbeiteten Zeichnungen an. Zudem ergänzte er sie in puncto Finanz-, Fördermittel- und Haustechnik-Beratung. Architektin Karen Preuss aus Reutlingen schaute sich das Grundstück an und fertigte die für das Baugesuch erforderlichen Pläne für die Behörde. Nach der reibungslosen Baufreigabe sollte dann alles ganz schnell gehen.

Mit Schwörer-Fertigteilkeller

Der älteste Sohn Emre und sein Großvater, der im Baugewerbe tätig ist, rodeten nach Baufreigabe das überwucherte Grundstück von Bäumen und Sträuchern und bauten die lange Zufahrt, die durch die Lage des Hammergrundstücks in zweiter Reihe notwendig war. Der Großvater übernahm auch die Koordinierung der Erdarbeiten und den Ausbau des Schwörer-Fertigteilkellers.

Maßmöbel aus der Schwörer-Design-Schreinerei

Durch die enorm kurze Bauzeit – dank des hohen Vorfertigungsgrads der Holzfertigbauweise sowie Montage und Innenausbau durch ein bestens eingespieltes Schwörerhaus-Team – sparte Familie Koca obendrein reichlich Kosten für die Miete ihrer zuvor bewohnten Wohnung.

Auch an den Bemusterungstermin am Firmensitz von Schwörerhaus, bei dem die gesamte Ausstattung des Hauses ausgesucht wurde, erinnern sich die Bauherrn gerne. Nihal Koca begeistert: „Die Beratung war genial und das Essen spitze!“ Besonders wichtig waren ihr elektrische Rollläden, ein Zentralstaubsauger und platzsparende Maßmöbel aus der Schwörer-Design-Schreinerei.

Freistehender Kaminblock als Raumteiler

Die Terrassenseite des Hauses nimmt vollständig der großzügige Wohnbereich mit freistehendem Kaminblock als Raumteiler zwischen Essen und Wohnen sowie der offenen Küche mit Kochinsel ein. Großzügig, hell und einladend wirkt die Diele mit der geraden offenen Treppe.

Viel Stauraum in raumhohen Einbauschränken sorgt dafür, dass hier immer alles schön ordentlich bleibt. In einem Zimmer, das direkt von der Diele abgeht und auch mal als Gästezimmer genutzt wird, macht Nihal Koca die Buchhaltung für den Betrieb Ihres Mannes. Ein kleines Gästebad liegt gleich gegenüber. Praktisch: Der Hauswirtschaftsraum hinter der Küche dient zugleich als Speisekammer und Nebeneingang vom Garten aus.

Abgeschlossener Rückzugsbereich der Eltern

Oben gleich links im Kundenhaus Koca von Schwörerhaus liegt der abgeschlossene Rückzugsbereich der Eltern mit ins Schlafzimmer integrierter Ankleide und großem Duschbad. Die passgenaue Nische für den vorhandenen Kleiderschrank war ebenfalls eine Idee der kreativen Bauherrin. Das etwas kleinere Duschbad der Kinder dient zugleich als Schallpuffer: Drei etwa gleich große Kinderzimmer schließen sich daran auf der rechten Hausseite an. Der umlaufende Balkon ist von alle Zimmern aus zugänglich. „Wie im Haus meiner Großeltern“, erläutert Nihal Koca.

Mit der Haustechnik kennt sie sich noch heute besser aus als die Männer des Haushalts. Alle drei Monate wechselt sie die Filter der zentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, die in jedem Schwörer-Haus eingebaut ist. Sie sorgt für regelmäßigen Luftwechsel und ein gutes Raumklima. Und dank der speziellen Pollenfilter kann auch der allergiegeplagte Sohn Emre befreit aufatmen.

Finden Sie noch mehr Häuser im Hausfinder.

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Koca von Schwörerhaus

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss Koca von Schwörerhaus

Obergeschoss