Intelligent gesteuert – der Bungalow von Haacke Haus

  • house-3256-fotos-gerd-engelsmann-2-2

    Fotos: Gerd Engelsmann

  • house-3256-1258-2

  • house-3256-531

  • house-3256-961

  • house-3256-958

  • house-3256-grundriss-15-2

    Grundriss

Dieser intelligent gesteuerte Bungalow verbindet klassische mit moderner Architektur und glänzt mit interessanten Raumlösungen sowie
cleverem Grundriss.

Die Messlatte lag für uns sehr hoch“ erklärt Bauherr Torsten Helmholz auf die Frage, wie zufrieden er mit seinem neuen Zuhause sei. Normalerweise berät der gelernte Raumausstatter und Inneneinrichter gemeinsam mit Lebenspartner und Malermeister Karsten Krause seit über 15 Jahren Haacke-Haus-Kunden – von der Auswahl des Bodenbelages über Lampen, Tapeten bis zum maßgefertigten Einbauschrank. Jetzt aber hieß es für die beiden, sich selbst zu beraten: Seit April 2015 steht das eigene Haacke-Haus auf dem Grundstück der Eltern im brandenburgischen Lehnin. Und die Inneneinrichtung sollte nichts weniger werden als genial, mustergültig, perfekt – und bezahlbar. „Wir sind immer voller Ideen, die wir unseren Kunden vorschlagen. Sich selbst festzulegen und einzugrenzen, fällt gerade bei Detaillösungen deutlich schwerer. Dabei hilft vor allem eines: sich immer wieder auf die Grundidee des Hauses zu besinnen“, resümiert Torsten Helmholz. „Letztendlich sind wir unserem eigenen Anspruch gerecht geworden, das macht zufrieden!“
Form follows function – dieser Leitfaden zieht sich durch die gesamte Innenarchitektur. Bereits beim Betreten des Winkel-Bungalows kommt man mitten im Haus an: Statt einer üblichen Diele mit Garderobe und Tür zum Wohnbereich wird der Besucher in einem Entree empfangen, das von Sonnenlicht durchflutet ist, denn die Sichtachse führt vom Eingangsbereich in den offenen Wohn-Ess-Bereich bis zur Giebelseite. Die generelle Anhebung der Raumhöhe um 25 Zentimeter auf 2,80 Meter lässt die 130 Quadratmeter Gesamtfläche großzügiger wirken. Dies kommt besonders in kleineren Räumen zur Geltung. So erscheinen die 12 Quadratmeter des Arbeitszimmers, das immerhin mit Couch, Schreibtisch und Schrank ausgestattet ist, überhaupt nicht beengt. Vom Schlafzimmer aus ist das geräumige Bad direkt erreichbar. Auf der gegenüberliegenden Seite führen bodentiefe Türen direkt auf die davor nahtlos angelegte Terrasse, hinter der ein weitläufig angelegter Garten beginnt.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab Seite 84 "das dicke deutsche hausbuch 2016"