Individueller Architektenentwurf “Grunau” von Gussek Haus

  • house-2424-individueller-architektenentwurf-grunau-von-gussek-haus-2

    Individueller Architektenentwurf "Grunau" von Gussek Haus

  • house-2424-individueller-architektenentwurf-grunau-von-gussek-haus-3

    Individueller Architektenentwurf "Grunau" von Gussek Haus

  • house-2424-individueller-architektenentwurf-grunau-von-gussek-haus-4

    Individueller Architektenentwurf "Grunau" von Gussek Haus

  • house-2424-grundriss-erdgeschoss-individueller-architektenentwurf-grunau-von-gussek-haus-2

    Grundriss Erdgeschoss: Individueller Architektenentwurf "Grunau" von Gussek Haus

  • house-2424-grundriss-dachgeschoss-individueller-architektenentwurf-grunau-von-gussek-haus-2

    Grundriss Dachgeschoss: Individueller Architektenentwurf "Grunau" von Gussek Haus

Es war eine spontane Idee der Bauherren in spe, mal eben beim Gussek-Musterhaus in Kamen vorbeizuschauen. Und dann staunten sie nicht schlecht: Genauso hatten sie sich ihr neues Heim vorgestellt.

Gut, ein paar Lösungen wünschten sie sich anders für ihren Vier-Personen-Haushalt. Aber Gussek Haus sind Bauherren mit eigenen Vorstellungen und hohen Ansprüchen sehr sympathisch. Planungsleiter und Architekt Jürgen Rusch: „Unser Planungsteam setzt nahezu jede beliebige Gestaltungsvariante um. Wir verstehen uns in diesem Prozess als Partner und Ideenlieferant.“

Der Architektenentwurf "Grunau" auf Basis des Hauses "Keifernallee" der Modellreihe "Boulevard" verbindet traditionelle und zeitlos moderne Stilistik miteinander. Die Fassade aus roten Verblendsteinen, die großen, weiß gerahmten Fensterelemente im dritten Giebel auf der Südseite oder die weißen Dachüberstände spielen zurückhaltend, aber effektvoll mit Kontrasten. Der Entwurf vermittelt genau das Quantum Solidität, Bodenständigkeit und Geborgenheit, das die Familie auf der Stelle für ihn einnahm.

Auch das klare Raumkonzept des Musterhauses – unten wohnen, oben schlafen – passte haargenau zu ihrem Alltagsleben. Verändert wurden Details. Anstatt, wie im Musterhaus, die Küche durch eine in der Wand liegende Doppelschiebetür vom Wohn- und Essbereich zu trennen, bevorzugen die Bauherren einen offenen Lebensraum. Der wird von bodentiefen Fenstern mit Licht verwöhnt.

Dass die dunkle Holztreppe zum Obergeschoss in dem kleinen Giebel neben der Haustür platziert wurde, ist ein kluger Schachzug. Dort hat sie ausreichend Raum, um sich in voller Schönheit zu entfalten, nimmt aber andererseits dem Eingangsbereich nichts von seiner Weitläufigkeit. Auch die zwei Bäder im Obergeschoss bedienen diesen Komfortgedanken. Ein Bad ist dem Elternschlafzimmer mit Ankleide zugeordnet, das zweite, ebenfalls mit Wanne und Dusche, teilen sich die Geschwister.

Auch bautechnisch und energetisch atmet das Haus Zeitgeist. Wie generell bei Gussek Haus üblich, sorgen die zweischalige Verblendsteinfassade mit einem U-Wert von 0,139 W/m²K sowie dreifach verglaste Fenster mit einem 0,7er-Wärmeschutzglas für eine bestens gedämmte Haushülle. Die Heiztechnik haben sich die Hausherren wunschgerecht zusammengestellt. Eine Sole-Wasser-Wärmepumpe (Erdwärme), eine Fußbodenheizung, eine thermische Solaranlage inklusive 1.000-Liter-Pufferspeicher für die Heizungsunterstützung sowie eine Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung. Das Zusammenspiel von bester Wärmedämmung und optimaler Technik macht dieses Architektenhaus zu einem Effizienzhaus 40.

Mehr Informationen zum Haus auch direkt beim Hersteller.