Individuelle Planung „Pentum“ von Gussek Haus

  • house-2635-individuelle-und-moderne-funktionalitaet-von-gussek-haus-2

    Individuelle und moderne Funktionalität von Gussek-Haus

  • house-2635-im-wohntrakt-mit-esstisch-und-bequemen-sitzmoebeln-praegen-die-rechteckigen-bodenfliesen-den-stil-2

    Im Wohntrakt mit Esstisch und bequemen Sitzmöbeln prägen die rechteckigen Bodenfliesen den Stil.

  • house-2635-die-moderne-von-milchglas-und-stahl-gepraegte-kueche-hat-die-eigentuemerin-mit-viel-bunten-pflanz-2

    Die moderne von Milchglas und Stahl geprägte Küche hat die Eigentümerin mit viel bunten Pflanzen und Kochbüchern etwas wohnlicher gemacht.

  • house-2635-das-badezimmer-eher-funktional-aber-durch-pflanzen-relativiert-1

    Das Badezimmer – eher funktional, aber durch Pflanzen relativiert.

  • house-2635-im-dachgeschoss-wird-das-arbeitszimmer-mit-knallfarben-aufgepeppt-2

    Im Dachgeschoss wird das Arbeitszimmer mit Knallfarben aufgepeppt.

  • house-2635-camouflage-von-aussen-ist-kaum-die-stylishe-einrichtung-und-die-modernitaet-im-inneren-zu-erahnen-1

    Camouflage: Von außen ist kaum die stylishe Einrichtung und die Modernität im Inneren zu erahnen.

  • house-2635-die-moderne-architektur-praegt-hier-den-optischen-eindruck-total-1

    Die moderne Architektur prägt hier den optischen Eindruck total.

Die wechselseitige Fassade ist die Visitenkarte dieses individuell gestalteten Hauses „Pentum“. Die Kombination von Klinker und Putz auf Basis „Eschenallee“ der Modellreihe „Boulevard“ setzen sich als Prinzip von Tradition und Moderne im Inneren fort – mit vielen schönen Details.

Fast schon keck reckt sich das Dach himmelwärts. So als ob das Haus zeigen will: Schaut her, ich bin was Besonderes. Und wahrlich dieser Hausentwurf kommt außergewöhnlich daher. Quasi als Sinnbild für Individualität und Extravaganz steht das Haus „Pektum“ im norddeutschen Tiefland. Sein Baukörper setzt sich aus einem zweigeteilten Haupthaus zusammen, dessen eine Hälfte ein weißes Putz- und dessen andere ein dunkles Klinkergewand trägt.

Gekrönt werden beide Gebäudeabschnitte von einem versetzten, relativ steil abfallenden Pultdach. Die Hausherren lieben gerade dieses Unkonventionelle, Stilvolle. Der Anbau, ebenfalls verklinkert, ergänzt das flotte Ensemble an der Seite der verputzten Haushälfte, eine wiederum in weißen Putz gehüllte Doppelgarage wurde an der Klinkerseite angedockt.

Überraschend ist, wie unterscheidlich diese ungewöhnliche Fassade auf den Beobachter wirkt. Nachts strahlt dieses Haus eine wohlige Wärme aus, die zum Eintreten einlädt. Tagsüber besticht der Entwurf mehr durch eine ungeahnte Klarheit – und Modernität. Hier haben die Architekten des Herstellers Gussek wie selbstverständlich ein durch und durch individuelles Objekt entworfen.

Eine Spezialität der Profis aus Nordhorn: Architektenhäuser maßgenau auf Kundenwunsch geschneidert. Und so konnten die Bauherren ein ganz persönliches Eigenheim kreieren: lichtdurchflutet, freundlich, in abgestimmten weißgrauen Farbtönen mit unaufdringlichen Farbtupfern. Wie schon bei der Außenfassade haben die Hausbesitzer die von den Gussek-Experten gewollte Aneinanderreihung von gegensätzlichen Stilen und Baulementen durch ihre Einrichtungsideen weitergeführt.

Im Erdgeschoss mit einem großflächigen Wohn- und Essbreich – mit tief heruntergezogenen Fensterfronten, die den Blick direkt ins Grün des Garten entführen. In der offenen Küche durch viel Stahl und Glas sowie die Verwendung der schicken grauweißen Farbtöne. Das ist einer Loftwohnung in New York ebenbürdig. Im sich anschließenden Wohnzimmer, besser dem gemütlich-funktionalen Wohnbereich, kontrastieren der dunkle Steinfußboden und funktionale Kühle der Sitzmöbel mit den verspielten Tapetenmustern.

Ein modernes Haus mit strengen Formen, z. B. im Aufgang oder auch oben im Badezimmer. Doch bewusst wird diese Kühle durch starke Farben oder Holzelemente aufgebrochen. Im Arbeitszimmer im ersten Stock haben die Hausherren mit knallbunten Sitzmöbeln im Retrostil und einer heimeligen Sauna Gegenpole gesetzt. Auch die abwechselnd verputzten und verklinkerten Gebäudeteile außen verleihen dem außergewöhnlichen Architektenentwurf eine charmante Leichtigkeit.

Das Schönste daran: Von außen ist nur zu erahnen, was für eine stilsichere Modernität sich innen ausbreitet. Ein Beispiel ist dies für die intensive Zusammenarbeit zwischen Bauherren und Architekten – die längst für Fertighaus-Hersteller wie Gussek Individualität umsetzen. Aber auch die Normalität bei diesem Entwurf ist erwähnenswert: Das Plusenergiekonzept glänzt mit positiver Energiebilanz.

Photovoltaik und Wärmepumpentechnologie, optimale Wärmedämmung der Wände, en „intelligenter“ Energiemanager – alles in Top-Qualität. Bestechend bleibt aber: das schicke Outfit außen und natürlich auch innen.

Mehr Informationen auch direkt beim Hersteller.