Haus “Wenninger” von Fertighaus WEISS

  • house-3044-haus-wenninger-von-fertighaus-weiss-2-2

    Haus "Wenninger" von Fertighaus WEISS

  • house-3044-haus-wenninger-von-fertighaus-weiss-3-2

    Haus "Wenninger" von Fertighaus WEISS

  • house-3044-untergeschoss-haus-wenninger-von-fertighaus-weiss-1-2

    Untergeschoss: Haus "Wenninger" von Fertighaus WEISS

  • house-3044-erdgeschoss-haus-wenninger-von-fertighaus-weiss-1-2

    Erdgeschoss: Haus "Wenninger" von Fertighaus WEISS

  • house-3044-dachgeschoss-haus-wenninger-von-fertighaus-weiss-1-2

    Dachgeschoss: Haus "Wenninger" von Fertighaus WEISS

Dieser Entwurf vereint perfekt bis ins Detail die Vorzüge einer klassischen Satteldach-Konstruktion mit offener Wohnraumgestaltung.

Kompromisse wie Platzverschwendung durch einen niedrigen Kniestock oder konstruktionsbedingt drückende Raumhöhen sucht man im Haus "Wenninger" vergeblich. Hier wurde mit großer Detailliebe der Beweis erbracht, dass sich traditioneller Baustil mit großzügiger Innenraumgestaltung hervorragend kombinieren lassen. Die 30 Grad Dachneigung bietet den perfekten Winkel für die Sonneneinstrahlung auf die hier befestigten Photovoltaikmodule. Große Glasflächen, Schrägverglasungen und schlanke französische Balkone mit Rahmen in Anthrazit setzen Akzente und fügen sich nahtlos in das schlicht-elegante Farbkonzept des Entwurfes ein. Der große Dachüberstand schützt die helle Fassade vor Verwitterung und spendet auf der gesamten Terrasse Schatten.
Unauffällig und platzsparend verbindet im Inneren eine einwangige Holztreppe den Keller mit dem Erd- und Dachgeschoss. Parterre befinden sich das Elternschlafzimmer sowie ein zentral gelegener Koch- und Essbereich, der das kommunikative Zentrum des Hauses bildet. Ein garantierter Wow-Effekt setzt beim Betreten des 24 Quadratmeter großen Wohnbereiches ein: Hier erstrahlt ein heller, bis zum Dachfirst offener Raum mit eigenem Fenster zum Obergeschossflur. Die Kombination aus schlanken Lichtbändern und großzügigen Glasflächen verschafft einen guten Ausblick, aber nur wenig Einblick. Separiertheit mit einem Maximum an Freiheit machen aus diesem Wohnbereich eine behaglich extravagante Rückzugs-Oase.
Im Obergeschoss sind die Kinder Könige. Hier wurden die räumlichen Nachteile eines Kniestocks durch den Einbau von zwei schlanken Zwerchgiebeln gelöst, die jeweils mittig an den Traufseiten platziert sind. Die darunter befindlichen Kinderzimmer erhalten dadurch jeweils 23 Quadratmeter Platz mit Vollgeschoss-Atmosphäre in Wohnzimmergröße. Die verbliebene Fläche wurde als begehbarer Stauraum konzipiert, damit bleibt in den Zimmern Platz für das Wesentliche.
In jedem Geschoss befindet sich ein Bad, während die komplette Haustechnik sowie eine Garage im Keller untergebracht sind. Die gesamte Realisierung – vom Keller bis zum Dachfirst – stammt von einem Bauträger, der seit vier Generationen erfolgreich tätig ist.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab der Seite 142 im Magazin "Das dicke deutsche Hausbuch 2015"