Haus Vettel von Baumeister-Haus

  • Haus Vettel von Baumeisterhaus. Außenansicht mit Terrasse

    Großzügige Terrasse mit viel Platz zum Entspannen in der Sonne. (Foto: Baumeister-Haus)

  • Haus Vettel von Baumeisterhaus. Außenansicht bei Nacht

    Einblick in die offen gestalteten, gemütlichen Räume im Erdgeschoss. (Foto: Baumeister-Haus)

  • Haus Vettel von Baumeisterhaus. Erker im Wohnbereich

    Der fast vollverglaste Erker ist der perfekte Ort für eine gemütliche Sitzecke. (Foto: Baumeister-Haus)

  • Haus Vettel von Baumeisterhaus. Wohnbereich mit Sitzecke

    Farbige Highlights im Wohnbereich fassen die Sitzecke ein. (Foto: Baumeister-Haus)

  • Haus Vettel von Baumeisterhaus. Essbereich

    Das offene Raumkonzept verbindet den Wohn- und Essbereich miteinander. (Foto: Baumeister-Haus)

  • Haus Vettel von Baumeisterhaus. Freistehender Küchenblock

    Der freistehende Küchenblock bietet genügend Platz für gemeinsames Kochen. (Foto: Baumeister-Haus)

  • Haus Vettel von Baumeisterhaus. Offene Küche und Essbereich

    Offen gestaltete Räume bietet viel Platz für die ganze Familie. (Foto: Baumeister-Haus)

  • Haus Vettel von Baumeisterhaus. Eingangsbereich mit Treppe

    Der Eingangsbereich ist offen gestaltet. (Foto: Baumeister-Haus)

  • Haus Vettel von Baumeisterhaus. Badezimmer im Obergeschoss

    Das helle Bad wird durch anthrazitfarbene Fliessen abgerundet. (Foto: Baumeister-Haus)

Modern mit Variationen

Haus Vettel von Baumeister-Haus verwöhnt seine Bewohner mit moderner Architektur und einem intelligenten Wohnkonzept.

Schlicht mit additiven Kuben

Auch wo ein Satteldach vorgeschrieben ist, lässt sich ein moderner Baustil realisieren. Einige der architektonischen Möglichkeiten lassen sich gut an Haus Vettel von Baumeister-Haus demonstrieren. Da wäre zum einen eine schlichte Linienführung, zu der auch ein Satteldach ohne Überstand gehört, das den Hauptbaukörper auf seine geometrische Grundform reduziert. Dazu kommt ein zwischen weiß und grau changierendes Farbkonzept, das diesen Effekt verstärkt. Schließlich die Ergänzung durch additive Bauelemente, die den Kubus als Grundform der modernen Architektur optisch in den Vordergrund rücken. Eines dieser Bauelemente ist ein farblich abgesetztes, kubisches „Portal“, das Besuchern den Weg zum Hauseingang signalisiert. Ein weiteres der kubische Anbau auf der Terrassenseite, farblich hervorgehoben und so angelegt, dass er als geometrische Form in den Hauptbaukörper hinein geschoben zu sein scheint.

Auch die Fenstergeometrie des individuell geplanten Entwurfs ist modern: Große, raumhohe Glasflächen wechseln mit schlanken, symmetrisch angeordneten französischen Balkonen im Hausgiebel und liegenden Lichtbändern über Eck. Einen ganz besonderen Akzent setzt dabei ein schmales Lichtband, das unter der Dachtraufe über die gesamte Terrassenseite läuft: nicht nur gestalterisch ein Gewinn, sondern auch ein Garant für mehr Licht und schöne Ausblicke im Dachgeschoss.

Intelligentes Wohnkonzept

Der Grundriss des Hauses zeigt eine intelligente Variation des offenen Raumkonzepts: Besucher finden sich zunächst in einer großzügigen Diele mit integrierter Podesttreppe wieder, die auch das Gäste-WC erschließt. Geradeaus geht es auf kurzem Weg in die Küche, rechts davon befindet sich der Zugang zu Wohnbereich und Essplatz. Gläserne Tür-Seitenteile sorgen auch bei geschlossenen Türen für Transparenz.

Durch die zweiflügelige Glastüren im Wohn und Essbereich wird die Grenze von innen nach außen nahezu vollständig aufgelöst. Den Durchgang zur Küche mit Frühstücksbar bildet eine breite Schiebetür. So lässt sich der Arbeitsbereich flexibel von den Wohnbereichen abtrennen. Auch die Speisekammer neben der Küche und der Reserveraum sprechen für eine Planung mit Augenmaß.

Das Dachgeschoss für eine vierköpfige Familie ausgelegt, wobei sich die Kinderzimmer im Alter auch für andere Zwecke nutzen lassen. In einem Zimmer befindet sich ein Atelier, das nicht nur über den französischen Balkon, sondern auch über das schmale Lichtband belichtet wird. Auch in Flur und Schlafraum sorgt das Lichtband für eine freundliche Wohnatmosphäre und mehr Ausblick. Durch den 125 cm hohen Kniestock im Obergeschoss wird eine einfache Möblierung des rund 13 m2 großen Wohnbads mit Dusche und Badewanne ermöglicht.

Behagliche Hülle

Die gut gedämmten Hohlziegel-Außenwände mit 160 mm Wärmedämm-Verbundsystem, erreichen U-Wert von 0,17 W/m2k. Genau den gleichen Wert erreicht das mit 200 mm Mineralfasern gedämmte Dach. So können die Bewohner des Hauses in Punkto Energiekosten beruhigt in die Zukunft schauen.

 

Finden Sie noch mehr Häuser in unserem Hausfinder.

Grundrisse

Haus Vettel von Baumeisterhaus. Grundriss Kellergeschoss

Kellergeschoss

Haus Vettel von Baumeisterhaus. Grundriss Erdgeschoss

Erdgeschoss

Haus Vettel von Baumeisterhaus. Grundriss Obergeschoss

Dachgeschoss