Haus „Krohme“ von Fertighaus WEISS

  • house-2432-haus-krohme-von-fertighaus-weiss-1

    Haus "Krohme" von Fertighaus WEISS

  • house-2432-haus-krohme-von-fertighaus-weiss-2

    Haus "Krohme" von Fertighaus WEISS

  • house-2432-haus-krohme-von-fertighaus-weiss-3

    Haus "Krohme" von Fertighaus WEISS

Das Grundstück wirkte auf Bernd Krohme und Ehefrau Katrin Zalder bei der Erstbesichtigung wenig attraktiv. Von hohen Büschen überwuchert, eine unschöne Lücke in einem Neubaugebiet. Architekt Ebbo Steiner von Fertighaus WEISS setzte sich intensiv mit ihr auseinander und voilà: Haus und Grund wurden ein Highlight des Baugebiets.

Zentrum des Gartenlebens ist der geschützte Freibereich, der sich aus der L-Form des Ensembles ergibt und trotz enger Nachbarschaft ungestörte Sonnenstunden ermöglicht. Wohnbereich und Essplatz werden durch die räumliche und optische Nähe zur Terrasse entscheidend geprägt, stehen zueinander aber in klarer räumlicher Distanz.

Eine zeitgemäße Lösung, die bei aller Offenheit zwei getrennt nutzbare Funktionszonen ergibt. Die Kinder können am Essplatz mit Freunden spielen, ohne ihre Eltern im Wohnbereich zu stören. Der Essplatz als kommunikatives Zentrum öffnet sich zum Flur, wo ihn eine Schiebetür mit dem Hauseingang verbindet.

Der Wohnbereich liegt dagegen etwas abseits. Durch einen relativ schmalen Durchgang von der Dynamik des Essplatzes abgeschirmt, bildet er eine geschützte Nische. Zu diesem Konzept gehört auch das liegende Lichtband, das zwar ein wohldosiertes Quantum Sonne einlässt, neugierigen Blicken aber einen Riegel vorschiebt. Die große Glasfläche zum geschützten Freisitz ist nach Westen orientiert: ein idealer Ort also, um im angenehm warmen Licht der Abendsonne einen gemütlichen Tagesausklang zu genießen.

Im Obergeschoss ist die Dachterrasse mit Blick auf die Weinberge das Highlight. Sie lässt sich vom Elternschlafzimmer und Flur erreichen. Daneben liegen zwei 17 Quadratmeter große Kinderzimmer.