Haus Elfenberg von Schwörerhaus: Traumhaus im Trend

  • web_Schwoerer_KH_Elfenberg_aussen

    Der dritte Giebel macht das Schlafzimmer zum romantischen Refugium mit Balkon auf dem Essplatzerker. (Foto: Schwörerhaus)

  • Haus Elfenberg von Schwörerhaus Terrasse

    Damit die Fassade des Hauses gleichmäßig bleibt, wurde sie künstlich vergraut. (Foto: Schwörerhaus)

  • Haus Elfenberg von Schwörerhaus wohnen-Kochen

    Für die passende Traumküche wurde das Erdgeschoss kurzerhand umgeplant. (Foto: Schwörerhaus)

  • Haus Elfenberg von Schwörerhaus Bad

    Auch das Bad mit viel Licht und viel Platz gehört zu den Lieblingsräumen des Baupaares. (Foto: Schwörerhaus)

Selbst geplantes Traumhaus

Das Haus Elfenberg von Schwörerhaus sollte so natürlich wie möglich sein. Holz aus PEFC-zertifiziertem Anbau, mit Holzfenstern und hölzerner Fassade. Für Ihr Traumhaus haben die Bauherren den Grundriss des gewählten Hausmodells einfach neu entworfen.

Natürlich aus Holz

Beruflich vertreibt der Bauherr Dächer, Decken und Fassaden aus Profilblech. „Weil ich schon den ganzen Tag über Metall rede, wollte ich unbedingt ein Holzhaus bauen“, gibt er zu Protokoll. Außerdem wird ihm und seiner Partnerin ein ökologischer Lebensstil zunehmend wichtiger. Also sollte auch das Haus so natürlich wie möglich sein.

Hier kam Schwörerhaus ins Boot, da das Unternehmen nicht nur als besonders vertrauenswürdig gilt, sonders auch bereits mit zahlreichen Referenzhäusern in der Schweiz vertreten ist. Denn gebaut werden sollte im Schweizer Kanton Thurgau.

Damit die Holzfassade gleichmäßig bleibt, wurde sie künstlich vergraut. Anfangs skeptisch, ist das Baupaar jetzt begeistert. Zunächst war der Bauherr nämlich gegen die Beschichtung der Holzfassade mit einer Lasur. Das Holz sollte entsprechend natürlich vergrauen. Der Hinweis der Schwörerhaus-Techniker, dass das bei einem Haus mit großen Dachüberständen ungleichmäßig erfolgen würde, stimmte die Bauherren um. „Heute werden wir gerade auf die Fassade oft positiv angesprochen“, freut sich das Paar.

Photovoltaik geplant

Zum wachsenden ökologischen Bewusstsein des Baupaares passen auch die weiteren Pläne für ihr Traumhaus: Es ist für den Einbau einer Photovoltaikanlage mit Stromspeicher vorbereitet. Denn das nächste Auto wird ein Elektrofahrzeug, das mit eigenem Strom vom Dach fahren soll.

Die Komponenten der Schwörer-Haustechnik sind jedoch schon heute ein perfekt abgestimmtes System, das den Bewohnern ein Maximum an Wohnkomfort und Energieersparnis bietet. Die hoch wärmegedämmte und luftdichte Gebäudehülle vermeidet Wärmebrücken. Grundlage dafür ist neben der sorgfältigen Planung vor allem die Präzision in der Ausführung.

Die Schwörer-Frischluftheizung mit Kleinstwärmepumpe und elektrischen Direktheizelementen beinhaltet eine kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung.  Die bietet neben frischer Luft ein Energierecycling von rund 90 Prozent und einen angenehmen Abkühleffekt im Sommer.

Auch beim Innenausbau wurde im Haus Elfenberg von Schwörerhaus auf Wohngesundheit Wert gelegt. Alle Ausbau- und Ausstattungsmaterialien entsprechen den strengen Vorgaben des Sentinel Haus Instituts. Dessen Grenzwerte liegen ein Drittel unter den international anerkannten Vorsorgewerten des Bundesumweltamts.

Finden Sie noch mehr Häuser in smarte Ökohäuser.

Grundrisse

Grundriss Erdgechoss Haus Elfenberg von Schwörerhaus

Erdgeschoss

Grundriss Obergechoss Haus Elfenberg von Schwörerhaus

Obergeschoss