Weisse Stadtvilla von Haacke Haus

  • house-1778-weisse-stadtvilla-von-haacke-1

    Weisse Stadtvilla von Haacke

  • house-1778-grundrisse-stadtvilla-von-haacke-2

    Grundrisse: Stadtvilla von Haacke

Es hat bei ihr schneller gefunkt als erwartet. Den modernen, eleganten, zurückhaltenden Entwurf fand die Bauherrin so unschlagbar gut, als sie mit der Familie „Häuser gucken“ war, dass der ursprünglich favorisierte Bauhaus-Stil hinter dieser Stadthaus-Architektur zurücktreten musste.

Eine Haacke-Stadtvilla im Musterhauspark Langenhagen bei Hannover hatte dafür Modell gestanden. Nach einem Besuch bei Haacke in Celle war das Projekt beschlossen und besiegelt. „Wir gehören nicht zu der Sparte Häuslebauer, die jahrelang planen und entwerfen. Sondern wir sind entscheidungsfreudig und wissen, was wir schön finden“, so die Lehrerin.

Deshalb wollte sie ihre Sympathie fürs Bauhaus auch nicht gänzlich verleugnen, wie der sparsame Umgang mit Farbe an der Fassade zeigt: Nur Weiß und Anthrazit finden sich an Dach und Fenstern, außerdem bei der Bekiesung der Einfahrt mit gebrochenem Gestein. Sinn fürs stimmige Detail dokumentieren auch die geometrisch gereihten Fenster, die in Unter- und Obergeschoss an der Giebelseite jeweils ein Band bilden. Die mit 20 Grad sehr flache Dachneigung kehrt im oberen Fensterabschluss wieder und signalisiert: Hier ist Dach gleich Decke.

Obwohl die Bauordnung Eingeschossigkeit mit Satteldach vorschrieb, macht der sehr hohe Kniestock von 1,90 Metern eine Wohnfläche von insgesamt 173 Quadratmetern möglich. Zusätzlichen Platz bietet der Vollkeller mit gut 80 Quadratmetern. In ihm sind ein Hauswirtschafts- sowie Technikraum untergebracht, zwei weitere großzügige Räume stehen dem Hausherrn und seinen Hobbys zur Verfügung. Der Wohn-Ess-Bereich im Erdgeschoss erstreckt sich über die gesamte Traufseite, das benachbarte Arbeitszimmer hat direkten Zugang zum Garten.

Der KfW-Energieeffizienz-Standard 55 bescheinigt dem Entwurf nicht nur ökologische Fürsorglichkeit, sondern sichert den Bauherren auch günstiges Baugeld.