Naturhaus – Ökologischer Holzbau von Haacke Haus

  • house-1476-naturhaus-oekologischer-holzbau-von-haacke-3

    "Naturhaus" – Ökologischer Holzbau von Haacke

  • house-1476-naturhaus-oekologischer-holzbau-von-haacke-1

    "Naturhaus" – Ökologischer Holzbau von Haacke

  • house-1476-naturhaus-oekologischer-holzbau-von-haacke-5

    "Naturhaus" – Ökologischer Holzbau von Haacke

  • house-1476-naturhaus-oekologischer-holzbau-von-haacke-4

    "Naturhaus" – Ökologischer Holzbau von Haacke

  • house-1476-grundriss-eg-naturhaus-oekologischer-holzbau-von-haacke-2

    Grundriss EG "Naturhaus" – Ökologischer Holzbau von Haacke

  • house-1476-grundriss-dg-naturhaus-oekologischer-holzbau-von-haacke-2

    Grundriss DG "Naturhaus" – Ökologischer Holzbau von Haacke

Der ökologische Holzbau beweist überzeugend, wie umweltbewusst, wohngesund, langlebig und individuell handhabbar dieses Material ist. Ganz gewiss hängt seine Renaissance auch damit zusammen, dass sich immer mehr Menschen Gedanken um den Kreislauf der Natur und um ihre Gesundheit machen. Auch und gerade wenn sie den Bau eines Hauses planen.

Nachwachsende Rohstoffe gewinnen dabei Bedeutung. Außerdem haben Holzbauten längst ihr Blockhüttenimage abgelegt und beweisen vielmehr, wie beweglich zeitgemäße Architektur sein kann. Überzeugende Entwürfe sorgen regelmäßig für Furore – nicht zuletzt vom Fertighaushersteller Haacke, Marktführer im modernen Fachwerkbau.

Mit dem „Naturhaus“ gibt es eine neue Programmreihe, die alle genannten Ansprüche voll erfüllt. Kernstück des Konzepts ist eine zum Patent angemeldete Wand mit Naturdämmstoff aus Zellulose und Jute. Sie ist diffusionsoffen und sorgt so für ein gutes Raumklima. Daneben führt das „Naturhaus“ die architektonischen Gestaltungsspielräume vor. Eine Stulpschalung schützt die Fassade und verleiht ihr ein unverwechselbares Gesicht.

Der Sonnenlauf sorgt für ein dezentes Licht- und Schattenspiel auf dem Lärchenholz. In schönem Kontrast zum naturbelassenen Holz steht das Ozeanblau der Fenster und Türen. Auf der Giebelseite dominieren Glasflächen als vertikale Lichtbänder, unterlegt mit Fassadenflächen in Blau. Der gleichfarbige Dachüberstand aus Sparren bildet ein Pendant zur leuchtendroten Eindeckung. Abgestimmt darauf auch der Carport an der Giebelseite.

Das „Naturhaus“-Programm verspricht Bauherren Entscheidungsfreiheit beim Raumkonzept und individuelle Hausplanung. Auf Wunsch kann das ganze Haus auch farbig lasiert oder geputzt werden.