Landhaus „Tessin“ von Gussek Haus

  • house-1468-landhaus-tessin-von-gussek-haus-7

    Landhaus "Tessin" von Gussek Haus

  • house-1468-landhaus-tessin-von-gussek-haus-5

    Landhaus "Tessin" von Gussek Haus

  • house-1468-landhaus-tessin-von-gussek-haus-4

    Landhaus "Tessin" von Gussek Haus

  • house-1468-landhaus-tessin-von-gussek-haus-3

    Landhaus "Tessin" von Gussek Haus

  • house-1468-landhaus-tessin-von-gussek-haus-2

    Landhaus "Tessin" von Gussek Haus

  • house-1468-landhaus-tessin-von-gussek-haus-1

    Landhaus "Tessin" von Gussek Haus

  • house-1468-landhaus-tessin-von-gussek-haus-8

    Landhaus "Tessin" von Gussek Haus

Das Einfamilienhaus "Tessin" strahlt Liebenswürdigkeit aus. Es verspricht Freiheit und Geborgenheit, Beständigkeit und Veränderung. Der Schweizer Familie Bläsi schwebte ein edles Landhaus vor, das sie von dem Unternehmen Gussek Haus auch bekam. Das brachte die Idealvorstellungen der Bauherren auf den Punkt.

Ich weiß, dass Architektur Leben ist, oder zumindest Gestalt gewordenes Leben, und somit ist sie der wahrhaftigste Zeuge unserer Lebensweise in der Welt von gestern, heute, morgen …“ Sprach klug und weise Frank Lloyd Wright, Architekt mit Kultstatus aus dem vorigen Jahrhundert, dessen 260 (!) Wohnhäuser fast alle Furore machten. Ein Haus, das Authentizität anstrebt, sprich: die Erwartungen und Gefühle seiner künftigen Bewohner widerspiegelt, ist also schon mal ein gutes Haus.

Bei den Planern von GUSSEK, dem renommierten Unternehmen aus dem niedersächsischen Nordhorn, stehen solche Ansprüche ganz oben auf dem Masterplan. Kein Wunder also, dass die Schweizer Familie Bläsi ihr „Tessin“ denn auch als perfekten Lebensraum empfindet. Ein Trumpf des Hauses: seine Großzügigkeit. Die bemisst sich nicht allein in Quadratmetern. Vielmehr ist es die erkennbare Choreografie der Sichtachsen und Ausblicke, von Rückzug und Begegnung, die den 225 Quadratmetern Liebenswürdigkeit und Indivdualität geben.

Die architektonischen Vorzüge des Winkelhauses wurden gemeinsam mit den Gussek-Planern geschickt ausgenutzt. So er­strecken sich Esszimmer und offene Küche im Erdgeschoss über die gesamte Hausbreite, während im separaten Winkel das großzügige Wohnzimmer untergebracht ist. Eine weitere kluge, weil äußerst bequeme Lösung: Abstell- und Hauswirtschaftsraum kann man sowohl von der Küche als auch von außen betreten.

Das Obergeschoss wurde gleichfalls konsequent dem Familienalltag angepasst. Jedes der beiden Kinderzimmer verfügt über ein eigenes, direkt zugängliches Duschbad. Die Eltern haben in ihrem 30-Quadratmeter-Schlafraum an der Stirnseite eine geräumige Ankleide untergebracht. Ihr Bad erreichen sie auf kürzestem Weg über den Flur. Das Haus ist den Bläsis mehr als eine praktikable Wohnhülle: Es ist Ruhepol im Alltagschaos, sie fühlen sich in ihm befreit und geborgen zugleich.