Modernes Einfamilienhaus „Evita“ von Gussek Haus

  • house-1618-modernes-einfamilienhaus-evita-von-gussek-haus

    Modernes Einfamilienhaus „Evita“ von Gussek Haus

  • house-1618-grundriss-modernes-einfamilienhaus-evita-von-gussek-haus-1

    Grundriss Modernes Einfamilienhaus „Evita“ von Gussek Haus

  • house-1618-grundriss-modernes-einfamilienhaus-evita-von-gussek-haus

    Grundriss Modernes Einfamilienhaus „Evita“ von Gussek Haus

  • house-1618-modernes-einfamilienhaus-evita-von-gussek-haus-2

    Modernes Einfamilienhaus „Evita“ von Gussek Haus

  • house-1618-modernes-einfamilienhaus-evita-von-gussek-haus-1

    Modernes Einfamilienhaus „Evita“ von Gussek Haus

Das moderne Einfamilienhaus „Evita“ von Gussek Haus mit 2-schaligen, geputzten Außenwänden verfügt im Erdge­schoss über die komfortable Kombination von offener Küche und Esszimmer. Dieser Raum ist auch von der Galerie im Dachgeschoss aus einsehbar, da er sich großzügig bis in den First öffnet.

So kann man vom Esstisch aus direkt in den Himmel blicken. Auf der anderen Seite erstreckt sich das 36,5 Quadrat­meter große Wohnzimmer mit seinem hellen Erker.

Das auf den ersten Blick scheinbar schlichte Einfamilienhaus entpuppt sich auf den zweiten als pfiffig gestaltetes Do­mizil: Der rechteckige Baukörper wird durch seinen Winter­garten mit dem darüberliegenden Balkon und einer bis in die Dachfläche hineinreichenden Glasfront aufgelockert. Die großzügig dimensionierte Verglasung sorgt für viel Licht und Weitläufigkeit im Innern. Vor allem der Wohnbereich im Erdgeschoss profitiert von der zusätzlichen Portion Ta­ges­­licht. Der Essbereich befindet sich direkt hinter der Glasfront.

Gut durchdacht: Anders als üblich ist der Wohnbereich in zwei fast gleich große Räu­me unterteilt, den Koch- und Essbereich so­wie das Wohn­zimmer mit Wintergarten. Der Vorteil: Im Erdgeschoss befinden sich statt eines offenen Wohnbereichs zwei Räu­me, in die man sich zurückziehen kann. Die ge­mütliche Atmosphäre im Wohnzimmer wird also nicht durch Essengerüche oder Ge­schirr­­klappern gestört.

Auch im Dachgeschoss wird die durchdachte Raum­aufteilung fortgeführt. In dieser Entwurfsvariante sind zum Beispiel direkt neben dem Bad drei gleich große Schlaf­zimmer un­tergebracht. Keines der beiden Kinder muss sich also benachteiligt füh­len. Einzig der Balkon über dem Erker könnte Anlass zu Diskussionen bieten, da nur zwei der Zimmer über einen Zugang ins Freie verfügen.

Mehr Informationen auch direkt beim Hersteller.