Musterhaus Wuppertal von Kampa

  • house-3123-182-2

  • house-3123-969

  • house-3123-erdgeschoss-41-2

    Erdgeschoss

  • house-3123-obergeschoss-71-2

    Obergeschoss

Das neue Musterhaus in Wuppertal ist als perfekt gedämmtes Selbstversorgerhaus konzipiert.

Mit diesem Haus erbringt Kampa den Beweis, dass das Plusenergiekonzept funktioniert. Als erster Anbieter ohne Aufpreis!
Basis ist die hochgedämmte Gebäudehülle, die aus den Kampa Passivhauswänden, der 3-Scheiben-Verglasung, Thermokeller, Thermodach und einer wärmebrückenfreien Konstruktion besteht. So ausgestattet, erreicht das Haus den höchsten KfW-Standard Effizienzhaus 40, die in der Energieeinsparverordnung geforderten Höchstwerte werden um mehr als 60 Prozent unterboten. Daher ist sein Appetit auf Energie gering. Den stillen die Photovoltaikanlage und die innovative Hausbatterie, die den Stromüberschuss vom Tage speichert. Moderne Wärmepumpen- und Lüftungstechnik sorgen mit minimalem Energiebedarf für maximalen Wohnkomfort.
Aber auch die Architektur trägt zum hohen Standard bei. Die vielen bodentiefen Fenster mit Dreischeibenverglasung lassen die Sonne im Winter bis tief ins Haus hinein. Im Sommer sorgen Dachüberstände und zentral gesteuerte Sonnenschutzrollos dafür, dass sich das Haus nicht zu sehr aufheizt.
Die Villa wirkt dank ihres offenen Grundrisses geräumig. Geschickt: Die Haustechnik ist komplett in der Doppelgarage zu finden, von der aus man trockenen Fußes direkt ins Haus gelangt. Mit einer Schiebetür abgeteilt und gegebenenfalls offen schließt sich an den Wohnbereich das Gäste- oder Arbeitszimmer an – ein sehr flexibles Konzept! Oben punktet die Villa mit einer Ankleide und zwei Bädern.
Soviel Enthusiasmus für den Fortschritt wird staatlich gefördert. Mit günstigen Darlehen und Tilgungszuschüssen. Das macht die Finanzierung erheblich leichter.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab Seite 62 im "das dicke deutsche hausbuch 2016"