Blockhaus „Haselhof“ von Fullwood

  • house-3233-fotos-fullwood-2

    Fotos: Fullwood

  • house-3233-513

  • house-3233-445

  • house-3233-470

  • house-3233-484

  • house-3233-erdgeschoss-42

    Erdgeschoss

  • house-3233-obergeschoss-43

    Obergeschoss

Ein Blockhaus im schnörkellos modernen Stil und mit einer offenen und hellen Luftigkeit.

„Bitte nicht rustikal, sondern hell, offen und modern“, wünschten die Bauherren. Also planten die Fullwood-Architekten klare Linien und kontrastierende Wandflächen. Weich und sanft wirkende Holzwände wechseln sich mit glatt verputzten oder mit grobem Naturstein verkleideten Wänden ab. Klare Linie, diese Devise galt auch für die Wahl der Baumaterialien. Sogar für die Einrichtung wurden ausschließlich Naturbaustoffe verwendet. „Eine Kunststoffküche passt nicht in ein Holzhaus“, postuliert der Hausherr. Damit sie sich von den astlochreichen Kiefernwänden des Hauses absetzen, wurden die Küchenschränke aus glatter, astlochfreier Eiche gezimmert. Die Küche ist keine Ausnahme: fast alle Möbel im Haus sind vom Tischler gefertigt. Beim Bau packte der Hausherr kräftig mit an: Mit Hilfe und unter Anleitung des Richtmeisters montierte Bruno Berndt die riesigen Fertigwände aus dreifach verleimten Kiefernbohlen innerhalb von vier Tagen selbst. Auch den Einbau der Fenster übernahm er unter der kundigen Führung des Expertens. Am Ende übernahm der versierte Heimwerker schließlich fast den gesamten Innenausbau. Was sich als enorm kostensparend erwies. Als einige Räume anders ausfielen als anhand der Pläne gedacht, versetzte Bruno Berndt einfach einige nichttragende Wände, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Auch „Stützbalken“ kamen nachträglich dazu. Sie haben keine tragende Funktion, sondern dienen nur der Raumgliederung. Ihr Holzhaus heizen die Berndts mit einer Luftwärmepumpe. Die Fußbodenheizung wird an kalten Tagen von einem modernen Kaminofen mit behaglicher Strahlungswärme unterstützt. Die setzungsfreien Massivholzwände sind absolut winddicht und halten die Wärme im Winter drinnen und Hitze im Hochsommer draußen. Das Haus Haselhof erfüllt alle Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung. Erfahrungsgemäß liegt der Heizenergieverbrauch aller Fullwood-Wohnblockhäuser sogar regelmäßig zwischen 30 und 40 Prozent unter dem zuvor errechneten Wert. Das liegt an den hervorragenden Materialeigenschaften von massivem Holz. Der Baustoff sorgt auch im Winter für ein gesundes Wohnklima. Blockhaus-Bewohner fühlen sich auch dann noch wohl, wenn die Temperaturen zwei bis drei Grad unter dem Durchschnitt beheizter Räume liegen. Und die Berndts freuen sich, dass nicht nur die Bau-, sondern auch die Energie-kosten unter der veranschlagten Summe geblieben sind.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab Seite 92 in der Ausgabe November/Dezember 2015 mein schönes zuhause°°°