Natürlich Holz …

… lautet die Antwort auf die Frage, was der wichtigste Baustoff hochwertiger Fertighäuser ist. Der Lebensraum Wald versorgt uns mit diesem geschätzten Rohstoff. Die Organisation PEFC stellt sicher, dass er nur nachhaltig, also schonend, naturgerecht und sozialverträglich genutzt wird.

Wir brauchen den Wald. Er ist Lebensgrundlage von Pflanzen, Tieren und Menschen. Doch die Wälder dieser Welt sind in großer Gefahr: Jahr für Jahr werden zwischen 11 und 15 Millionen Hektar vernichtet – überwiegend in den Tropen. Das ist die Hälfte der Fläche Deutschlands. Es sollte also oberste Bürgerpflicht sein, Wälder zu schützen und für kommende Generationen zu bewahren. Zumal sie verlässliche Holzlieferanten sind.

Was allerdings voraussetzt, nicht nur wirtschaftliche Interessen zu verfolgen, sondern auch umweltschonend und sozialverträglich zu agieren. PEFC ist eine Organisation, die genau das kompetent und transparent sicherstellt. Sie vergibt nach eingehender Prüfung durch unabhängige Experten ein Siegel, das Verbrauchern signalisiert: Die gesamte Herstellung, von der Holzernte bis zum Endprodukt, verläuft nach verlässlichen ökonomischen, ökologischen und sozialen Kriterien.

Diese Kriterien legen unter anderem fest, dass nicht mehr Holz geerntet wird als nachwächst. Alles, was den Wald verlässt, wird anschließend wieder aufgeforstet. Zur Waldarbeit dürfen nur qualifizierte Fachkräfte herangezogen, die Standards der Arbeitssicherheit müssen eingehalten und die Rechte der Arbeitnehmer gewahrt werden. Das und einiges mehr garantiert das grüne PEFC-Siegel, das immer mehr Produkte ziert. Wo Sie diese kaufen können, zeigt Ihnen ein Einkaufsratgeber auf der Homepage der Organisation.

In Deutschland sind mehr als zwei Drittel aller Waldflächen PEFC-zertifiziert, insgesamt 7,3 Millionen Hektar. Weltweit kommen 240 Millionen Hektar zusammen. PEFC ist zwar nicht die einzige Waldschutzorganisation der Welt, aber mit diesen Gebieten die größte. Ihr Prüfsiegel tragen übrigens nicht nur hochwertige Holzhäuser, sondern auch viele andere Produkte. Achten Sie mal drauf!

Stimmen der Holzhaus-Hersteller

/Michael Regnauer, Geschäftsführer Regnauer Hausbau, Seebruck am Chiemsee:/

„PEFC-­zertifiziertes Holz steht für uns als Synonym für nachhaltige Waldbewirtschaftung und berücksichtigt sowohl ökologische als auch ökonomische und soziale Kriterien. Unseren Kunden gibt das die Sicherheit, dass wir verantwortungsvoll mit den wertvollen Ressourcen umgehen und einen aktiven Beitrag zum Erhalt der Wälder leisten. Wir bei Regnauer setzen für alle tragenden Hölzer nur PEFC-­zertifiziertes Holz ein. Für die Bewohner eines Regnauer­ „Vitalhauses“ heißt dies: mit einem guten Gefühl und im Einklang mit der Natur zu wohnen und zu leben.“

Holzhäuser von Regnauer

/Christoph Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Huf-Haus:/

„Bei der Auswahl der Lieferanten achten wir streng auf Zertifizierungen und nachhaltige Forstwirtschaft. In der Praxis heißt das für HUF HAUS, ausschließlich Hölzer, die FSC­ und/oder PEFC­zertifiziert sind, zu verarbeiten und das bei einem Jahresbedarf von gut 8.000 Kubikmeter Holz. Gemeinsam mit den Bestrebungen um energieeffiziente Häuser bildet der Einsatz zertifizierter Materialien eine wichtige Säule im Nachhaltigkeitskonzept unseres Unternehmens.“

Holzhäuser von Huf-Haus

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind geschlossen.