Küchenplanung: Darauf sollten Sie beim Kauf Ihrer Küche achten

  • Kuechentyp_Insel_Team7

    Eine ideale Kombination ist die offene Küche mit Insel, die auch zum Tresen aufgewertet werden kann. (Foto: Team7)

  • Wohnen_Kochen Schüller Küchen

    Wohnlich kochen hinter Büchern. Der kleine Essplatz orientiert sich zum Fenster hin. (Schüller Küchen)

  • Küche_Stahldekor_Schüller

    Heavy-Metal-Look: dunkles Stahldekor kombiniert mit Eiche-Synchronpore. (von Schüller)

  • Nolte_offene_Kueche

    Offene Küche mit verdeckten Teilen: die Spülenzeile versteckt sich hinter der Trennwand zum Wohnbereich. (von Nolte)

  • Kuechentyp_L-Kueche Nolte

    Die L-Küche erleichtert das Arbeiten und lässt in der Mitte häufig Platz für einen Esstisch. (Foto: Nolte Küchen)

Qualität im Blick

Fast alles wird heutzutage getestet, vom Auto bis zur Handcreme. Nur die Küche entzieht sich
diesem Ansinnen hartnäckig. Dabei ist sie eine echte Investition im neuen Haus. Wir zeigen Ihnen daher hier, wie Sie Qualität erkennen.

Was in den 20er Jahren praktisch und ergonomisch, aber bescheiden mit der Frankfurter
Küche der Architektin Margarete Schütte-Lihotzky im Sozialwohnungsbau begann, hat sich zum Statussymbol und Exportschlager gemausert: die Einbauküche.

Im deutschen Eigenheim ist sie heute nicht nur Genusswerkstatt, sondern komfortables und kommunikatives Zentrum des Familienlebens – das Herz des Hauses also.
Der Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie meldet für das erste Halbjahr 2018 eine Exportquote von über 40 Prozent. Die größten Fans deutscher Einbauküchen sitzen  übrigens in Frankreich: dorthin gingen im vergangenen Jahr 25 Prozent dieser Exporte.

Bieten Baumärkte die schlichte Einbauzeile schon zu dreistelligen Eurobeträgen feil, sind den Preisen bei Marken-Einbauküchen bis zu hohen fünfstelligen Eurobeträgen kaum Grenzen gesetzt. Das zeigt: Die Küche ist kein Mitnahmeprodukt, dessen Erwerb sich zwischen Tür und Angel erledigen ließe. Eine gute Küche ist über ihre schlichte  Ergonomie hinaus immer ein Maßanzug, der allen Raum- und Ihren persönlichen Vor –
gaben passen muss. Sie bedarf sorgfältiger Planung. Das ist eine Grundlage ihrer Qualität.

Was soll Ihre Küche können?

Um Ihnen diese Planung zu erleichtern, haben wir einen Fragebogen zusammengestellt. Der soll Ihnen einerseits helfen, Ihre Bedürfnisse zu ermitteln und Ihnen andererseits
die Optionen aufzeigen, die eine moderne Küche Ihnen bietet. Wenn Sie ihn ausgefüllt haben, besitzen sie eine wichtige Planungsgrundlage für die bevorstehenden Herausforderungen im Küchenstudio. Denn dort werden Sie landen, wenn Sie zu der wahrscheinlichen Schlussfolgerung gelangen, dass nicht die billigste Küche die richtige für Sie ist.

Selbstverständlich muss die Anschaffung Ihrer neuen Küche in Ihr Budget passen. Einen fünfstelligen Eurobetrag sollten Sie dafür jedoch auch bei bescheidenen Bedürfnissen durchaus einplanen. Von dem Bedürfnis, die vom Küchenstudio aufgerufenen Preise konkret nachzuvollziehen allerdings, sollten Sie sich möglichst verabschieden. Am Ende einer Planung steht fast immer eine zwar schier endlose Liste unzähliger Einzelteile, aber
nur ein Betrag: der Preis inklusive aller Geräte. Passt der zu Ihrem Budget und gefällt Ihnen die Küche so, sind Sie am Ziel und sollten mit dem aufgerufenen Preis Ihren Frieden machen.

Mehr Ratgeberthemen rund um den Hausbau finden Sie in mein schönes zuhause°°°.