Wohnzimmerideen für 2016

Flickr Passive Daylighting – Living Room Jeremy Levine CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Das Wohnzimmer ist ein Ort der Begegnung. Menschen lieben es, dort alleine, mit der Familie oder Freunden zu verweilen, Filme zu schauen und sich einfach nur wohlzufühlen. Das gelingt am besten mit einem gemütlichen Design.

Die Symbiose aus Technik und Design

Rosé-Gold oder Metallic-Blau? Minimalismus oder Shabby Chic? Das sind nur einige der Trends in Sachen Wohnzimmerausstattung. Was neben Sofa & Co. im Jahr 2016 außerdem an Bedeutung gewinnt, sind technische Ausstattungselemente. Fernsehen ist trotz Internetkonsum weiterhin sehr beliebt und High-End-Lautsprecher und Großbildschirme entsprechend in. Angebaute Micro-Lautsprecher rund um den eigenen Großbildfernseher wecken bei Filmnächten das Gefühl, das eigene Wohnzimmer sei ein Kinosaal. Die ausgereifte Technik im Soundsystem wissen außerdem vor allem Spieler von Videogames zu schätzen. Das eigene Heimkino kann sich zum Beispiel bei Anbietern wie Teufel zusammenstellen.


Der eigene Stil

Im Bereich Einrichtung dominiert in diesem Jahr vor allem Gegensätzlichkeit – unterschiedliche Materialien und unterschiedliche Stilrichtungen werden kombiniert. Fusionen im Wohnzimmer hören sich zunächst zwar nach Unruhe an, ergeben im Endeffekt jedoch – sofern die Farbtöne und Muster aufeinander abgestimmt sind – ein stimmiges Bild. Zu einem Ledersofa in Grau passt ein hellbrauner Holztisch ausgezeichnet. Genauso verhält es sich auch mit Pastell-Tönen wie Rosé, Hellblau oder Beige, die mit Silber und Gold harmonieren. Jeder, der dem Wohnzimmer in puncto Ausstattung gern seinen eigenen Stempel aufdrücken möchte, darf 2016 kreativ werden. Man kann sowohl bei lokalen Designern als auch in großen Möbelhäusern nach Stücken gemäß den eigenen Wünschen stöbern und einen wunderbar individuellen Mix zaubern. Ebenso darf nach Herzenslust geheimwerkt werden. Warum nicht aus Euro-Paletten ein neues Sofa zimmern oder den Beistelltisch vom Flohmarkt selber beizen? So entsteht definitiv ein Unikat und Hingucker. Das folgende Video erklärt, wie es geht:



Elemente aus organischen Materialien

Mit Elementen aus organischen Materialen wie Holz, Bast, Sisal oder Kork wirkt ein Wohnzimmer lebendig und natürlich. Bereits eine grüne Wandtapete kann diesen Effekt bewirken. Wer lieber nicht zu tief in die Tasche greifen möchte, kann seine Wohnzimmerausstattung zunächst mit Decken oder Kissenbezügen aus organischen Materialien aufpeppen. Immer beliebter werden auch Möbel in in asymmetrischen Designs. Diese verleihen dem Wohnzimmer ein individuelles Ambiente. Grün, Grau und Braun sind naturgemäß die vorherrschenden Farben beim natürlichen Design.


Die Leichtigkeit des Wohnens

Pastelltöne verleihen dem Wohnzimmer etwas Leichtes und Minimalistisches. Einige sprechen im Zuge von Minimalismus in Farbgebung und Design auch vom Skandinavischen Stil inspiriert. Dieser zeichnet sich durch Ruhe und Geradlinigkeit aus und ist bereits in vielen deutschen Wohnzimmern ein ausgesprochen beliebter Einrichtungstrend.


___________


- ANZEIGE -