Kleiner Aufwand, große Wirkung – Spiegel in der Wohnung

Foto: fotolia.com

Sitzt die Frisur? Passt die Krawatte zu dem Anzug? Ist das äußere Erscheinungsbild gepflegt? Fragen, die sicher jeder stellt, bevor er das Haus verlässt, und deshalb ist er ein Muss in jeder Wohnung, der Spiegel.

Die Zeiten, in denen ein Spiegel lediglich im Bad hängt, um sich am Morgen frisch zu machen, sind längst vorbei. Für den letzten kontrollierenden Blick ist der Spiegel in der Diele fast unverzichtbar. Dieser letzte Blick führt entweder zu Bestätigung und lässt den Tag gut beginnen oder aber er gibt einen Hinweis, dass im morgendlichen Stress das Kämmen oder die Kleiderauswahl etwas zu kurz gekommen sind. Spiegel in Bad und Flur sind äußerst wichtige Einrichtungsgegenstände, um sein Outfit nochmals zu prüfen. Ohne den grundsätzlichen Aufwand, einen Spiegel zu putzen, miteinzurechnen, bedient er wichtige Funktionen und wird so zum unverzichtbaren Teil jedes Wohnraums.


Mehr als nur ein nützliches Hilfsmittel


Spiegel sind jedoch nicht nur als nützliche Notwendigkeit anzusehen, sondern können als Dekorationsobjekt eine große Wirkung erzielen. Vor allem in kleinen Wohnungen kann durch den richtigen Einsatz von Spiegeln auch den engsten Räumen ein Gefühl von Größe und Offenheit verliehen werden. Der Spiegel sollte der Zimmergröße und den übrigen Einrichtungsgegenständen angepasst werden. Klassiker ist der rechteckige Spiegel. Variiert werden kann dieser in der Größe und dem Rahmendesign. Hier reicht die Palette von rahmenlos über eine edle Hochglanzoptik bis hin zum Holzrahmen im Vintage-Stil. Gerade Liebhaber von edler Hochglanzoptik werden die Lima-Serie von vladon.de mögen. Da die zeitlosen Dekorationsartikel sowohl senkrecht als auch waagerecht angebracht werden können, passen sie sich jeder Umgebung an.


Warum muss der Spiegel immer eckig und geradlinig sein? Neben den klassischen Modellen empfehlen sich auch weitere ausgefallene Formen und Designs. Durch einen ovalen, einen runden oder auch mal einen wellenförmigen Spiegel kann dem Zimmer der ganz besondere Charme verliehen werden. Die Palette von Variationen ist groß und der Kreativität und Verspieltheit kann freier Lauf gelassen werden. Auch mehrere Spiegelkacheln lassen einen modernen Raum entstehen und verleihen der Umgebung eine moderne Atmosphäre.


Spiegel im Schlafzimmer


Passt ein Spiegel überall? Diese Frage muss sich jeder individuell beantworten. Spiegel im Schlafzimmer sehen gut aus und liegen im Trend, doch herrschen hierüber kontroverse Meinungen. Feng-Shui-Berater empfehlen, mit dem Einsatz von Spiegel im Schlafzimmer behutsam umzugehen. Dadurch könnten „Fremde“ eintreten oder das Spiegelbild kann im Dunkeln als Bedrohung wahrgenommen werden. Darüber hinaus werden nicht nur positive, sondern auch negative Energien reflektiert. Es wird davor gewarnt, dass die Nachtruhe durch einen Spiegel im Schlafzimmer gestört wird und keine tiefe Erholung möglich ist.


Feng-Shui ist eine Sache der Einstellung. Wer sich durch einen Spiegel im Schlafzimmer eingeschränkt fühlt, sollte darauf verzichten oder ihn alternativ im Inneren des Kleiderschrankes anbringen. Wen das jedoch nicht berührt, der kann auch im Schlafzimmer dieses vielseitig elegante Dekorationsobjekt genießen.