Holz würzt jede Küche

XL-1341-Ballerina-Kuechen

Für eine richtig behagliche Küche ist und bleibt Holz das Material der Wahl. Wem das zu empfindlich ist: Gute Holzdekore sind von der Natur nicht mehr zu unterscheiden

Bei Küchenmöbeln wird Holz in drei verschiedenen Arten verarbeitet. Massiv: dann sind Oberflächen und Korpusmaterial eins. Furniert: dann bildet eine vom Baumstamm abgeschälte feine Holzschicht die Oberfläche auf dem Korpusmaterial aus Holz oder Holzwerkstoff. Und schließlich als Holzdekor: dann ist nur das Korpusmaterial aus Holzwerkstoff, während seine Oberfläche von einer strapazierfähigen Melaminharz-Dekoroberfläche – auch Laminat genannt – geschützt wird.

Die letzte Formulierung deutet es schon an: Holzdekor-Laminat ist extrem hart und daher unempfindlich. Das ist in einer Küche, die intensiv genutzt wird, ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Ist es hochwertig und im Digitaldruck mit Synchronpore hergestellt, bildet es echtes Holz inklusive seiner Maserung, seiner Risse und Unebenheiten dreidimensional ab. Niemand kann das optisch und haptisch noch vom Original unterscheiden. Das nur weniger als einen Millimeter dicke Furnier dagegen ist empfindlicher, wird jedoch Gegner von auch hochwertigen Kunststoffen dennoch eher ansprechen. Es wird übrigens auch in Massivholzküchen eingesetzt, zum Beispiel auf den Füllungen von Korpustürrahmen. Die Rahmen selbst sind in einer Massivholzküche natürlich aus massivem Holz. Korpusse und Fronten bestehen in einer Massivholzküche meist aus verleimten Holzstäben. Als Plattenmaterial lässt sich massives Holz schlecht nutzen, da es sich im Laufe der Zeit und unter Temperatur- und Feuchtigkeitseinfluss stark verzieht. Das Holz ist sandgestrahlt, gebürstet, im Vintagelook, offenporig, lackiert, patiniert und in vielen weiteren Verarbeitungen im Angebot.

Massivholzküchen gehören natürlich zu den teuersten, handelt es sich bei für diesen Zweck geeignetem Holz doch um einen wertvollen Rohstoff. Furnier lässt dem Küchenbauer die Wahl, für die Korpusplatten auch Sperrholz oder Holzfaserplatte, zum Beispiel MDF oder Spanplatte zu nutzen.


____________


Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der Ausgabe Holz- & Ökohäuser 2016/2017


Peter Michels

Mehr zum Thema Küchendesign

Integrale von Häcker

Die neuen Küchentrends 2016

In diesem Jahr konzentrieren sich viele Neuheiten auf die Küchenfronten und ihre Oberflächen. Neue Materialien wie...

ELANO von Intuo

Megatrend Offene Küche

Kochen ist zur Freizeitbeschäftigung geworden und die Küche zum kommunikativen Zentrum des Familienlebens. Ihre neue...