Tradition und Hightech – von Sonnleitner

Fotos: Sonnleitner

Dieses Haus knüpft an die Bautradition des Voralpenlandes an – und ist doch ganz modern geraten. Auch seine Wärmepumpen-Heizung ist alles andere als von gestern

Bautraditionen behutsam weiterentwickeln – das wollte dieser Entwurf des Anbieters ökologischer Holzhäuser Sonnleitner aus Ortenburg in Niederbayern. Der breite Baukörper, das weiß verputzte Erdgeschoss, das mit langsam vergrauender Lärche verkleidete Obergeschoss und die kleinen Fenster der Eingangsseite erinnern an typische Bauten des Voralpenlandes. Und doch ist durch die flach geneigten Pultdächer und die beiden Anbauten für Arztpraxis und Garage ein ganz modernes Haus entstanden, das mit seiner modernen Grundwasser-Wärmepumpe und der perfekt gedämmten Haushülle den KfW-Effizienzhaus-55-Standard erreicht.

Die doppelwandige Blockbauweise in Holz, die bei gleichbleibender Grundkonstruktion die Fassadenkombination aus Putz und Holzverkleidung ermöglicht, heißt Twinligna und ist ein Sonnleitner-Patent. Bei diesem Haus besteht sie aus 50-Millimeter-Lärche-Massivholzbohlen, gehobelt mit doppelter Nut und Feder, der Länge nach keilgezinkt.

Auch die Duo-Holz-Fenster sind eine Sonnleitner-Spezialität. Außen sind sie, passend zur Fassade, aus wetterfester Lärche gefertigt, innen aus Fichte. Dazu passen die hell lasierten Eichendielen und die Balkendecken mit holzverkleideten Zwischenräumen sowie die weißen Wände, die einen sowohl behaglichen als auch modernen Wohn-Stilmix bilden und damit auch im Hausinneren den Spagat zwischen Tradition und Moderne gekonnt schaffen.

Das nicht unterkellerte Haus bewohnt eine vierköpfige Familie. Die rollstuhlgerechte Praxis im Anbau und den Privatbereich erschließt der gemeinsame Flur. Von dort ist auch der Technik- und Hauswirtschaftsraum erreichbar, in dem die Grundwasserwärmepumpe ihren Dienst tut. Grundwasser ist dank seiner konstanten Temperatur einer der effektivsten, aber auch aufwendig zu erschließenden Umweltenergie-Speicher. Da es nach der Entnahme wieder zurückgepumpt werden muss, ist ein Schluckbrunnen erforderlich.

Ganz modern ist das Grundrisskonzept des Wohn- und Essbereichs mit offener Küche. Oben ist Platz für die beiden Kinderzimmer mit eigenem Minibad, ein Arbeitszimmer und den Elternbereich mit Bad und Ankleide.


_______________


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab der Seite 78 im "das dicke deutsche hausbuch 2016"


Paul Constantin

Die Goldenen Hausbauregeln, Baufinanzierung, die Top-100-Häuser und Hausanbieter: Jetzt im aktuellen Hausbuch 2015 auf 324 Seiten!

Zahlen und Fakten

AnbieterSonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co.KG
Fläche178.82m²
DachPultdach 7° Neigung, U-Wert 0,17 W/m² K
Wanddoppelwandige Blockbohlenwand Twinligna, Außenwandstärke 33 cm, U-Wert 0,15 W/m²K
Ausstattung/
Vorzüge
 
Duo-Holz-Fenster (außen Lärche, innen Fichte)
ExtrasEG verputzt, OG Lärchenfassade,
Maße11,60 m × 8,41 m
Wohn-/Essbereich50 m² (inkl. Kochen)
BadBad 1: 8,12 m², Bad 2: 4,08 m²
HeizungGrundwasserwärmepumpe, Fußbodenheizung
Angebotab 241.700 Euro OK Kellerdecke

Informationen Anfordern

Mehr zum Thema Häuser von Sonnleitner

Fotos: Sonnleitner

Neues Kundenzentrum von Sonnleitner

Im neuen Kundenzentrum Merklingen präsentiert Holzhaus-Anbieter Sonnleitner individuelle Gestaltungsmöglichkeiten...

Fotos: Sonnleitner

Haus Mangold von Sonnleitner

Ein Haus sollte sich über die Jahrzehnte an veränderte Lebensumstände anpassen lassen. Das Haus Mangold von...

das dicke deutsche hausbuch 2016

Unverzichtbar – der umfassende Ratgeber für jede Baufamilie. Alles über Fertig- und Systemhäuser auf 260 Seiten: die...