Solarstrom-Speicher – Definition & Erklärung

Solarstrom-Speicher – Definition & Erklärung

Den eigenen Strom besser nutzen, heißt, ihn dann zu speichern, wenn die Solaranlage mehr Energie produziert als augenblicklich gebraucht wird.

Dann kann man ihn abrufen, wenn der Bedarf höher ist als die Produktion. Damit steht zum Beispiel in den Abendstunden kostenloser Solarstrom zur Verfügung und man muss nicht gleich auf das Netz zurückgreifen, weil die Dunkelheit eingesetzt hat. Die hier abgebildete Sonnenbatterie von Prosol arbeitet mit einem Lithium-Speichersystem. Sie steigert den Eigenverbrauchsanteil am selbst produzierten Strom erheblich. Prosol berichtet, dass sich ihre Kunden zu durchschnittlich 75 Prozent selbst versorgen.


Mehr zum Thema Glossar: Plusenergie

Dünnschichtmodule werden in der Architektur geschätzt und sind auch für Flächen ohne perfekte Südausrichtung geeignet.

Dünnschicht-Photovoltaikmodule – Definition & Erklärung

Dünnschichtmodule sind extrem flache und rahmenlose Photovoltaik-Module zur Stromerzeugung. Die nur extrem dünne,...

Grafik: Viavision Nr. 5/2011

Elektroantrieb – Definition & Erklärung

Die Bewegung wird im Elektromotor durch Magnetismus bewirkt – bei einem Elektroauto direkt an der Achse.

das dicke deutsche hausbuch 2016

Unverzichtbar – der umfassende Ratgeber für jede Baufamilie. Alles über Fertig- und Systemhäuser auf 260 Seiten: die...