Single-Häuser sind variabel und wachsen mit

Schwörerhaus

Immer mehr Fertighaushersteller entwickeln Wohnraummodule, die je nach Lebenssituation verändert oder erweitert werden können. Alleinstehende, die schon in jungen Jahren ihren Traum vom eigenen Haus verwirklichen, sind damit auch auf Familienzuwachs vorbereitet.

Mittlerweile sind 20% der Singles in Deutschland Haus- oder Wohnungseigentümer. Darin inkludiert sind natürlich auch die älteren Singles, die selbstverständlich ganz andere Ansprüche haben. Während die Jüngeren smarte Häuser und offene Wohnräume bevorzugen, wünschen sich die Älteren einen barrierefreien Ausbau.


Quelle: www.focus.de


Hier einige Konzeptionen namhafter Fertighaushersteller:


Gussek Haus – offener Wohnraum


Sonnleitner & Häfele – das Functionality Konzept


Weberhaus – Generation 5.0


FingerHaus – Das Kraftpaket


Fischerhaus – das Smart-Home-System


Dan-Wood House – Genuss mit viel Platz


Schwörerhaus – Architektur für flexibles Wohnen


Mehr zum Thema Einfamilienhäuser

Foto: djd/Deutsche Versicherungswirtschaft

Einbruch hat Konjunktur – Wie sicher ist Ihr Haus?

Die Zahl der Einbrüche steigt seit Jahren kontinuierlich an. Dennoch schützen viele Hausbesitzer ihr Eigentum nicht...

Dieses Einfamilienhaus zeigt alpenländische Zitate.

Regionale Architektur heute – Überall Sylt?

Darf ein Friesenhaus nur in Norddeutschland stehen? Hat ein Toskanahaus am Nordrand des Ruhrgebiets nichts zu...

das dicke deutsche hausbuch 2016

Unverzichtbar – der umfassende Ratgeber für jede Baufamilie. Alles über Fertig- und Systemhäuser auf 260 Seiten: die...