Entwurf "VIO 400" von FingerHaus

Plusenergiehaus "VIO 400" von Fingerhaus

Kostspielige Extras sucht man im VIO 400 genauso vergebens wie Kompromisse. Es ist voll ausgestattet, dena-zertifiziert und bietet genug Platz für eine vierköpfige Familie. Und das Beste: Es macht seine Bewohner unabhängig von Strom und Gas

Das Plusenergiekonzept ist für Fingerhaus weder ein moderner Trend noch ein Paradigmenwechsel, eher die konsequente Weiterentwicklung der Firmenphilosophie: Als Zimmereibetrieb 1820 gegründet, sammelt Fingerhaus seit 65 Jahren Erfahrung mit Fertig­häusern von hoher hand­werk­licher Qualität. Außerdem setzt kein anderer Anbieter so konsequent auf Wärmepumpen. Seit 2005 wurden über 2.500 dieser ressourcenschonenden Heizsysteme installiert. Damit steckt in über 85 Prozent aller Häuser die Kompetenz und Erfahrung dieser Technologie. Der deutsche Einfamilienhaus-Neubau erreicht gerade einmal 40 Prozent.


Unabhängig geprüft

Der Plusenergiehaus „VIO 400“ trägt das dena-Gütesiegel „Effizienzhaus 55“, ein Qualitätszeichen, das von der KfW, dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und der Deutschen Energie-Agentur GmbH entwickelt wurde. Auch hier geht Fingerhaus den Weg konsequent nach vorn: Alle produzierten Häuser durchlaufen diese staatliche Prüfung. Das höchst seriöse Zertifikat bedeutet nichts anderes als: Es steckt garantiert das drin, was außen drauf steht.


Das Besondere

Das Pluspaket im „VIO 400“ besteht aus einer effizienten Split-Wasser-Wärmepumpe, der hochdämmenden „Thermo+“-Gebäudehülle, einer kontrollierten Be- und Entlüftungsanlage, die ebenfalls Heizenergie spart, sowie der Photovoltaiktechnik auf dem klassischen Satteldach. Alles zusammen macht aus diesem Konzept mit insgesamt 162 Quadratmetern Wohnfläche einen lebenslangen Energieerzeuger für eine vierköpfige Familie, der sogar noch zusätzlichen Strom für ein Elektroauto oder auch für einen nachrüstbaren Speicher produzieren kann.


Architektur

Komfortgaranten sind die vielen bodentiefen Fenster in beiden Etagen. Sie sorgen für gesundes Tageslicht im Wohn-Essbereich sowie in den Kinderzimmern, die sich im Dachgeschoss befinden. Details, wie eine

Dusche im Gäste-WC, das große Bad mit attraktiver, frei stehender Wanne (Bild unten) und eine geräumige Ankleide, die direkt zum elterlichen Schlafzimmer führt, bieten für jeden der Familienmitglieder Raum für Rückzugsmöglichkeiten.


Und der beruhigendste Vorzug: Dieses Haus wird seine Familie und auch die Kinder in Zukunft von steigenden Energiekosten verschonen.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht mit zusätzlichen Fakten ab der Seite 78 im „Das dicke deutsche Hausbuch 2014“.


Frank Siebold

Die Goldenen Hausbauregeln, Baufinanzierung, die Top-100-Häuser und Hausanbieter: Jetzt im aktuellen Hausbuch 2015 auf 324 Seiten!

Plusenergiehäuser bei zuhause3.de

  • Förderung
  • FAQ Plusenergie
  • Glossar Plusenergie
  • E-Mobilität
  • Sonderheft Plusenergie

Zahlen und Fakten

AnbieterFingerHaus GmbH
EntwurfVIO 400
Fläche178.67m²
DachSatteldach 38°
WandHolzrahmenkonstruktion in Großtafelbauweise, Mineralwolledämmung, U-Wert 0,15 W/m²K
Ausstattung/
Vorzüge
 
Energiebedarf (Heizung, Haushaltstrom) 6.274 kWh/a Photovoltaikertrag 8.036 kWh/a Stromüberschuss 1.762 kWh/a
Extrasbodentiefe Fenster, Erker, farbige Fassadengestaltung, Vordach, bis unter den First ausgebautes Dachgeschoss inklusive
Maße11,25 m x 9,20 m
Wohn-/Essbereich41,40 m²
Küche14,19 m²
Bad15,65 m²
AngebotPreis auf Anfrage
EnergiesparhausJa

Informationen Anfordern

Mehr zum Thema Plusenergiehäuser

Fotos: Ytong Bausatzhaus

Ökologisch eingepackt

Ein mineralisches Wärmedämm-Verbundsystem packt dieses Plusenergiehaus aus Porenbetonsteinen zum Selbstbauen mollig...

Fotos: Schlagmann, Poroton

Plusenergie ohne Extra-Dämmung

Klimaschutz und Wohngesundheit auf höchstem Niveau vereint dieses Plusenergie-Versuchshaus. Es wurde ausschließlich...

Mehr zum Thema Häuser von Fingerhaus

Aussenansicht / Maxim 2 von FingerHaus

Entwurf Maxim 2 von FingerHaus

Die Neubau-Trends 2017 folgen einem neuen Pragmatismus: technische Zukunftssicherheit, Wohngesundheit und weniger...

Aussenansicht / Maxim 7 M1 von FingerHaus

Entwurf Maxim 7M1 von FingerHaus

Die Neubau-Trends 2017 folgen einem neuen Pragmatismus: technische Zukunftssicherheit, Wohngesundheit und weniger...

Mehr zum Thema Häuser mit Satteldach

Klassisches Satteldach-Einfamilienhaus "Koch" von Fertighaus WEISS

Klassisches Einfamilienhaus "Koch" von Fertighaus WEISS

Alltagstauglich und ohne „Schnickschnack” – so planten die Eheleute Koch ihr klassisches, ansprechendes Haus mit...

Concept-M 134 TL V3

Wandelbares Effizienzhaus „Concept-M 134“ von Bien-Zenker

Es ist ein reichhaltiges, auf individuelle Wünsche reagierendes Portfolio namens „Concept-M 134“, das sich versierte...

das dicke deutsche hausbuch 2016

Unverzichtbar – der umfassende Ratgeber für jede Baufamilie. Alles über Fertig- und Systemhäuser auf 260 Seiten: die...