Villa mit französischem Landhauscharme von SchwörerHaus

Villa von Schwörer mit französischem Landhauscharme

Die meisten von uns mögen Tempo und Aktion, sehnen sich aber gleichermaßen nach der ruhigen Insel in ihrem Leben. Das neue Schwörer-Musterhaus in Nunkirchen, eine Villa mit französischem Landhauscharme, ist der Ort für alle Gelegenhei­ten: der Welt zugewandt und zugleich verschlossen, für das Fitness­programm am Montagmorgen genauso geeignet wie für das Glas Wein am Samstagabend. Energetisch hat es die Zukunft im Blick.

Der Terminkalender quillt über, ein Mee­ting jagt das nächste, nach der Arbeit noch schnell zur Reinigung und dann schleunigst den Sohn zum Fußballtraining chauffieren. In der Hektik des Alltags sehnt sich so mancher weit weg, an einen entspannten Ort, an dem die Uhren noch im Nor­maltakt ticken.


Und hat dabei nicht selten ein Landhaus vor Augen: die Kinder spielend im grünen Garten, die Freunde um den Ka­min versammelt, ein Gläs­chen Bordeaux in der Abend­sonne auf der Terrasse. Als ein solcher Sehn­suchtsort rückt sich das neue Schwö­rer-Mus­terhaus in Nun­kir­chen ins Blickfeld. Städtisch elegant und zugleich ländlich, die Fassade in Anlehnung an den klassischen Villenstil symmetrisch-harmonisch, bodentiefe Fenster, Walmdach. So weit die Attribute tradierter Architektur.


An heutigen Wohn­bedürfnissen ausgerichtet ist dagegen die Zweiteilung der Fenster ohne Sprossen, so­dass sich das Naturpanorama ungebrochen darbieten kann. Der Balkon mit kaum wahrnehmbarem Glasgeländer unterstreicht eben­falls die moderne Komponente der Fas­sade. Die Fensterläden – sie wiederum ein Stück stilistischer Konvention – sind kei­ne De­koration, sondern voll funktionsfä­hig. Un­aufdringlich verbindet sich bei diesem Ent­­­­wurf modernes urbanes Leben mit dem Char­­me vergangener Villentradition. Und irgendwie fühlt man sich an französische Landstriche erinnert.


Mit Esprit durch den Alltag

Passend zum eleganten äußeren Erschei­nungs­bild des Hauses wird man im großzügigen Entree empfangen. Der Wohn-Ess-Bereich ist vor allem dem Genuss vorbehalten. Hier können sich die Hausherren und ihre Gäste verwöhnen: mit einem köstlichen Mahl am ovalen Esstisch, einem anregenden Ge­spräch in bequemen Sesseln oder mit einem Naturfilm in Gestalt des kunstvoll an­-ge­legten Gartens vor den großen Terra­s­sen­türen. Sollte es in geselliger Runde spät ge­worden sein, steht im Erdgeschoss das Zu­satzzimmer mit angrenzendem Gästebad als Übernachtungs-Suite zur Verfügung.



Doch das Haus ist nicht nur ein Versprechen für die besonderen Momente im Leben, auch im Alltag versprüht es jede Menge Esprit. Mor­gens bietet sich nach dem Öffnen der Fens­terläden eine tolle Aussicht in die Natur. Der Weg ins Bad führt durch eine großzügig be­messene Ankleide, deren Geräumigkeit durch verspiegelte Wandschränke noch verstärkt wird. Das Bad machen charakteristische Landhaus-Details wie die nostalgischen Armaturen oder Waschtische auf zierlichen Fü­ßen zu einem Ort der Ruhe und Behag­lichkeit.


Den beiden Kinderzimmern ist, sehr fa­milienfreundlich gedacht, ein kleineres Bad zugeordnet. Vom Sinn für praktische Lö­sun­gen zeugen auch die von zwei Seiten zu­gängliche Arbeitszeile in der offenen Kü­che und der Platz für den kleinen Kaffee an der Stirnseite des Küchenblocks. In der separaten Wirtschaftsküche, direkt ne­ben der Garage, finden alle Vorräte Platz.


Landhausstil moderner Art

Landhausstil der feineren Art stellt sich in diesem Schwörer-Musterhaus, durchaus von moderner Anmutung, vor allem durch die sorgsam ausgewählten Mate­rialien her: Der hellgraue Bodenbelag auf allen Ebenen – mit Ausnahme der Kin­der­zimmer – strahlt die Ru­he und Boden­stän­digkeit eines Natur­steins aus. In der Küche übernehmen das die Arbeitsplatten aus gebürstetem Granit, die sich von den glänzen­den Glasfronten abheben.


Solche Kon­traste finden sich auch bei der Einrichtung: Korbsessel und Kanapee versus Lampen und Couch­tisch aus Plexiglas. Einige Landhaus-Klischees erfahren eine moderne Interpre­tation: Den offenen Kamin ersetzt eine mo­derne Edelstahlvariante, die Blümchen­tapete erlebt als dezentes Muster auf den Fliesen im Bad eine zeitgemäße Re­naissance. Dem neutralen grau-weißen Farb­­­konzept werden – über beide Stock­wer­­ke ge­schickt verteilt – warme Akzente in Maigrün und Brombeer beigefügt.



Dieses dezente Farb- und Materialkonzept hat das SchwörerHaus-Team auch bei der äußeren Erschei­nung des Musterhauses umgesetzt. In der Grundfarbigkeit Weiß und Grau entpuppt sich bei genauerer Be­trach­tung der Ton der Fensterläden und -rahmen als feines Grün­grau, das je nach Lichteinfall changiert – was edel wirkt. Die Garage er­­hielt ein deutlich anderes Outfit als das Haupt­­haus: eine Fassade im Natursteinstil. Was im ersten Moment unbezahlbar er­scheint, ist es dank einer Innovation aus dem Hause Schwörer aber nicht. Die Betonsteine werden im firmeneigenen Betonwerk gegossen. Durch die Vor­fertigung sind sie kostengünstiger und können direkt mit dem Haus montiert werden. Ein Spezialhandwerker er­übrigt sich, der hoch­wertige Eindruck bleibt.


Technikpaket für heute und morgen

Die meisten Bauherren denken in Sachen Haus­­technik erst mal an eine herkömmliche Gasbrennwertheizung – bis sie die so ge­nann­­­te WärmeDirektHaus-Technik von Schwö­rer­­Haus kennenlernen. Basis der zu­kunfts­­wei­senden Haustechnik ist das von dem Unternehmen entwickelte Frischluft-Heiz­system. Es umfasst eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung, Kleinstwärmepumpe und Direktheizelemen­ten. Damit kann die Temperatur in jedem Raum einzeln variiert werden.


Eine Brauch­wasserwärmepumpe stellt die Versorgung mit Warmwasser sicher. Das Technikpaket steht, auch dank der außerordentlichen Wär­medämmung der Gebäudehülle, für dauerhaft niedrige Energiekosten und einen hohen Wohnkomfort mit stets frischer Luft. Den Kauf von Erdgas und Heizöl sparen sich die Bewohner.


Die Goldenen Hausbauregeln, Baufinanzierung, die Top-100-Häuser und Hausanbieter: Jetzt im aktuellen Hausbuch 2015 auf 324 Seiten!

Zahlen und Fakten

AnbieterSchwörerHaus KG
EntwurfMH Nunkirchen
Fläche192.00m²
DachWalmdach
Maße10,71 m x 9,71 m
AngebotPreis auf Anfrage

Informationen Anfordern

Mehr zum Thema Modernes Wohnen

OKAL - Smart-Home-System myGekko 2.0

Smarte Technik (auch) für Frauen

Das vernetzte Haus begeistert nicht nur Männer – smarte Technik bietet auch Frauen jede Menge Komfort bei intuitiver...

Foto: Rodenberg

Türen und Fenster perfekt gerahmt

Sie geben dem Haus ein Gesicht. Sie prägen den Stil der Fassade. Neben optischen Aspekten sollten Bauherren bei der...

Mehr zum Thema Moderne Landhäuser

Landhaus von Schwörer – Alpenländisch modern

Landhaus "Plan 492.1! von SchwörerHaus

Landhausstil neu interpretiert: klassisches Satteldach, eine vorgefertigte Steinfassade im Erdgeschoss,...

Modernes Landhaus von Haacke

Modernes Landhaus von Haacke Haus

Kleinmachnow zählt mit seiner Infrastruktur und der wasserreichen Umgebung zu den kinderfreundlichsten Gemeinden...

Mehr zum Thema Häuser von Schwörer

Aussenansicht / alle Fotos: SchwörerHaus

Entwurf Musterhaus Günzburg von SchwörerHaus

Bezahlbar, individuell und nachhaltig: Das neue Musterhaus Günzburg von SchwörerHaus lässt keine Wünsche offen.

Aussenansicht / alle Fotos: SchwörerHaus

Entwurf Haus Bigger von SchwörerHaus

Die Neubau-Trends 2017 folgen einem neuen Pragmatismus: technische Zukunftssicherheit, Wohngesundheit und weniger...

das dicke deutsche hausbuch 2016

Unverzichtbar – der umfassende Ratgeber für jede Baufamilie. Alles über Fertig- und Systemhäuser auf 260 Seiten: die...