Bauherrenentwurf - von Ytong Bausatzhaus

Fotos: Ytong Bausatzhaus

Die ideale Form für ein kompaktes Haus ist der Würfel. Für den Bauherrenentwurf von Ytong Bausatzhaus fand sich ein ideales Grundstück in Berlin.

Mancher muss – billige Bauzinsen hin oder her – lange sparen, ehe er sich ans Abenteuer Hausbau wagen kann. Schließlich sollen die Raten für Zinsen und Tilgung nicht viel höher ausfallen als die Miete. Und auch bezahlbar bleiben, wenn einer mal arbeitslos wird. So dauerte es bei der kleinen Baufamilie unseres dritten Beispiels statt bis zur Einschulung des Sohnes bis zu dessen Abitur, bevor das nötige Kapital für den Neubau beisammen war.

Ein Grundstück mit bestehender Baugenehmigung, nur 45 Minuten vom Berliner Alexanderplatz entfernt, gab den Startschuss. Und die Entdeckung der Möglichkeit, sein Haus als Bausatz aus Ytong-Steinen selbst bauen zu können. Schon eine Wanddicke von knapp 37 Zentimetern reicht aus, um ohne zusätzliche Dämmung der Außenmauern auszukommen. Die Steine mit Nut-und-Feder-Verbindungen lassen sich in einer schmalen Lagerfuge aus Dünnbettmörtel leicht zu einer luftdichten Gebäudehülle zusammenfügen. Nur Lego ist einfacher. Der Rohbau stand nach fünf Wochen. Erfreulich rasch – und eine angenehme Einsparung von Miete in der alten Wohnung.

Aber bevor es losging, hatte die Baufamilie ihr neues Zuhause selbst entworfen. Alle lieb gewonnenen Möbel sollten mit, also wurde das Haus kurzerhand um sie herum geplant und genau auf die Familienbedürfnisse zugeschnitten. Der Ytong-Partner-Architekt brauchte die Pläne nur noch geringfügig zu optimieren.

Auch in diesem Haus entsteht räumliche Großzügigkeit durch fehlende Wände: Das Erdgeschoss ist bis auf Flur, WC und Speisekammer offen gestaltet, so dass Küche, Ess- und Wohnbereich einen großzügigen Familienraum bilden.

Auf dem Treppenpodest im Obergeschoss ist genug Platz für einen funktionalen häuslichen Arbeitsplatz. Obendrein münden dort der Technikraum, das Bad und zwei Schlafräume. Der des fast erwachsenen Sohnes nutzt geschickt den vorn unterm Pultdach hoch aufstrebenden Raum: Sein Schlafbereich ist über das Bad geschoben; unten wird fürs Abitur gebüffelt.

Insgesamt konnte die Baufamilie sich von den Gesamtkosten von 152.000 Euro 35.000 Euro Eigenleistung gutschreiben. Allein auf den glasdichten Rohbau im Wert von 58.000 Euro entfiel ein Eigenleistungsanteil von 22.000 Euro.


__________


Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der Ausgabe November/Dezember 2016 mein schönes zuhause°°°


Peter Michels

Die Goldenen Hausbauregeln, Baufinanzierung, die Top-100-Häuser und Hausanbieter: Jetzt im aktuellen Hausbuch 2015 auf 324 Seiten!

Zahlen und Fakten

AnbieterYtong Bausatzhaus GmbH
EntwurfBauherrenentwurf
Fläche114.00m²
DachPultdach, 14° Neigung
Wandmassiv Stein auf Stein, monolithische Außenwand, Stärke 36,5 cm
Ausstattung/
Vorzüge
 
massives Porenbetondach, Bausatzhaus
Maße8,80 m × 9,45 m
Wohn-/Essbereich46,21 m² (inkl Kochen)
Bad8,58m²
Angebot152.000 Euro (glasdichter Rohbau 58.000 Euro)

Informationen Anfordern

das dicke deutsche hausbuch 2016

Unverzichtbar – der umfassende Ratgeber für jede Baufamilie. Alles über Fertig- und Systemhäuser auf 260 Seiten: die...