Wintergarten oder überdachte Terrasse? Beides!

Wintergarten oder überdachte Terrasse? Beides!

Wer im Glashaus sitzt muss nie mehr Schlechtwetterlagen fürchten. Man sitzt trocken, windgeschützt und mitten im Grünen. Für Familie Lohmann ist der nachträgliche gläserne Anbau von Solarlux mittlerweile ein unverzichtbarer Lieblingsort.

Von der Sonne erwärmt, vor Wind und Wetter geschützt – das Glashaus ist ein Lieblingsplatz für Ilka und Stephan Lohmann: Ruhe, Entspannung, Natur. Die beiden Söhne Jan-Fiete und Matthes finden es hier mindestens genauso schön wie Mama und Papa und haben sich kurzerhand mit ihrer Holzeisenbahn in der knapp 20 Quadratmeter großen Oase ausgebreitet. „Gar nicht so einfach, mal ein Frühstück mit ausführlicher Zeitungslektüre in Ruhe zu genießen“, erzählt Ilka Lohmann lachend.


Vor drei Jahren haben die Lohmanns das Ende der 50er-Jahre gebaute Siedlerhaus in Bielefeld saniert. Anfänglich hatten sie es nur gemietet, später gekauft. Der alte und marode Wintergarten war nicht zu retten, er musste weichen. „Ich wünschte mir an der Stelle eine überdachte Terrasse, mein Mann plädierte für einen Wohn-Wintergarten“, berichtet die Bauherrin von anfänglich leicht differierenden Vorstellungen. Das Glashaus erwies sich schließlich als Ideallösung für die Begehrlichkeiten des Paares.


Der gute Ruf von Solarlux lockte Stephan Lohmann und seine Frau in die Ausstellung am Firmensitz im niedersächsischen Bissendorf. „Wir wollten uns den Mercedes unter den Glashäusern und Wintergärten vor Ort anschauen“, erzählt Ilka Lohmann. „Und wir wurden prompt fündig!“ Das transparente Glashaus „SDL Atrium“ gefiel beiden auf Anhieb. Stephan Lohmann: „Selbst bei geschlossenen Scheiben hat man den Eindruck, draußen zu sitzen. Mit der speziellen Schiebe-Dreh-Technik lassen sich die einzelnen Glaselemente als schmales, sehr dezentes Paket aufklappen und in die Ecke schieben, das Glashaus verwandelt sich so in eine überdachte Terrasse.“



Gemeinsam mit Solarlux wurde das Bauvorhaben geplant. Dabei ging es nicht nur um das Glashaus, sondern auch um die Verbindung zum Wohnraum. Hier kam ein weiteres Solarlux-Produkt zum Einsatz: die elegante und hoch wärmegedämmte Glas-Faltwand „SL 80“ aus Aluminium. Auch sie lässt sich über ihre gesamte Breite von drei Metern auffalten, sodass ein nahtloser und großzügiger Zugang zum Glashaus entsteht. „Der Aufbau hat nur zwei Tage gedauert. Das lief alles sehr professionell ab“, erinnert sich Ilka Lohmann.


Der Anschluss eines Glashauses oder Wintergartens an das Haus muss präzise und sauber sein, was eine genaue Abstimmung mit anderen beteiligten Handwerkern erfordert. Um die gewünschte Höhe für das Glashaus realisieren zu können, wurde bei der Erneuerung des Hausdaches dieser Anschluss gleich mitberücksichtigt. Solche Details würden manche Bauherren schnell mal überfordern. Also nimmt Solarlux ihnen diesen Part ab, wenn gewünscht.


Das Ergebnis dieser kompetenten, akribischen Arbeitsweise genießt Familie Lohmann vom frühen März an bis in den späten Oktober hinein. Die rahmenlosen Scheiben des Verglasungssystems „SL 25“ schützen die Terrasse nahezu unsichtbar vor schlechtem Wetter. Bei intensivem Sonnenschein sorgt eine Innenmarkise, die über einen automatischen Wetterregler gesteuert wird, für Schatten. „Der Glasanbau erwärmt sich schnell, die Fliesen speichern die Wärme. Selbst bei nur 5 Grad Außentemperatur erreichen wir an sonnigen Tagen in kurzer Zeit behagliche 20 Grad“, schwärmt die Bauherrin. „Und dann rücken unsere beiden Jungs auch schon an.“


Fotos: Solarlux

Mehr zum Thema Wintergarten

Fotos: Wintergarten Fachverband

Ideale Pflanzen für Ihren Wintergarten

Im Wintergarten ist das ganze Jahr über Sommer – vorausgesetzt, Bepflanzung und Pflege stimmen.

Foto: epr/Wintergarten Fachverband e.V.

Wintergärten – gute Planung für Ihren Glaspalast

Ein Plus an Licht und Wohnlichkeit - so werden Wintergärten zum Genuss