Gartenplanung mit immergrünen Pflanzen

© Medioimages/Photodisc/Thinkstock

Immergrüne Pflanzen sollten ein grundlegender Bestandteil eines jeden Gartens sein, andernfalls wirkt der Garten im Winter ziemlich kahl und unansehnlich. Doch welche Pflanzen eignen sich für den ganzjährigen grünen Bewuchs?

Im Winter sorgen sie für etwas frisches Grün im Garten, im Sommer sind sie die grünen Farbtupfer zwischen all der Blütenpracht der Blumenbeete. Immergrüne Gehölze, Sträucher und Bäume finden insbesondere als Heckenpflanzen Verwendung, da sie sich gut in Form schneiden lassen, doch auch als Stauden im Staudengarten machen sie eine gute Figur. Dabei können Gartenfreunde aus verschiedensten Pflanzenarten wählen. Einige der bekanntesten stellen wir Ihnen vor:


Rhododendron: über 600 Arten, viele Möglichkeiten


Der Rhododendron ist ein Gehölz, von dem mehr als 600 Arten bekannt sind. Die Pflanze sollte man stets im Fachhandel kaufen, um ein gleichmäßiges Wachstum sicherstellen zu können. Die meisten Arten sind immergrün, allerdings nicht alle. Lassen Sie sich deshalb im Vorfeld beraten, welche Sorte für Ihren Garten geeignet ist. Hinsichtlich der Verwendung sind Ihrer Fantasie kaum Grenzen gesetzt: Je nach Sorte können Sie mit der Pflanze große Hecken, kleine Sträucherreihen am Wegesrand oder Stauden im Staudengarten pflanzen.


Buchs: Perfekt in Form


Der Buchs ist ein Klassiker der Gartengestaltung. Der immergrüne Strauch zeigt kantige Zweige, die nach oben wachsen und mit dichtem Laub bewachsen sind. Buchssträucher sind bestens für Begrenzungen von Beeten, am Wegrand entlang oder auch als zierendes Element geeignet. Alternativ gibt es auch Buchsbäume, die in unseren Breiten eine Höhe von bis zu 8 Metern erreichen können. Hochstamm-Buchsbäume sehen aus wie normale Buchskugeln, die jedoch meist auf einer Höhe von etwa 1,50 Metern auf einem Stamm sitzen und nicht höher wachsen. Sie alle eignen sich perfekt, um in eine bestimmte Form gebracht zu werden und stellen somit tolle dekorative Elemente für jeden Garten dar.


Feuerdorn: Bringt Farbe in den Herbst


Der Feuerdorn ist ein Strauch bzw. Baum, der gerne in Hecken eingesetzt wird. Er wird bis zu sechs Meter hoch und gilt ebenfalls als immergrün. Seinen vollen Charme entwickelt er jedoch im Herbst: Dann wachsen die strahlend orange- oder rotgefärbten Beeren, die für den Menschen zwar nicht genießbar, bei Vögeln aber umso beliebter sind.


Weitere immergrüne Gartenpflanzen, die sich für die ganzjährige Bepflanzung eignen, sind unter anderem:

  • Bambus
  • Efeu
  • Eibe
  • Stechpalme
  • Kirschlorbeer
  • Liguster

Mehr zum Thema Pflanzen

Fotos: Die Raumbegrüner

Grün im Raum

Wenn der Winter einsetzt, kann man sich das Grün erhalten – im Haus.

Bildnachweis: zu Jeddeloh

Gartenglück trotz Allergie

Ein eigener Garten, ein kleines Stück Natur, auf dem man sich nach Herzenslust botanisch ausleben kann, ist auch der...