Ein Garten wird erwachsen

Ein Garten wird erwachsen

Als es die Kinder auf die Sonnenliege statt in den Sandkasten zog, hat die Familie ihrer grünen Oase noch einmal einen neuen Zuschnitt verpasst. Erholung, Harmonie, Anregungen für die Sinne lauteten die gestalterischen Wünsche.

Damals, als die Familie in ihr Haus am Rande des Schwarzwaldes zog, waren die Kinder noch klein. Sie mussten nicht lange überredet werden, draußen im Freien zu spielen: Der Garten, in dem die Eltern ihnen viel Platz fürs Herumtoben, für Abenteuer und Entdeckungen eingeräumt hatten, lockte zu jeder Jahreszeit. Der Garten wuchs heran, die Kinder gleichfalls.


Statt Schaukel war dann irgendwann Sonnenliege angesagt. Für die Eltern der Zeitpunkt, ihren Garten gleichfalls „erwachsener“ zu machen. Sie holten sich dafür ideenreiche Profis an die Seite, die k3 LandschaftsArchitektur. Herzstück der Grünzone nach der Umgestaltung ist nun ein etwa 90 Quadratmeter großer Teich. An dem lässt sich entspannt sitzen – von der Holzterrasse am Haus führen ein paar Stufen abwärts zu einem kleinen „Lesedeck“ –, man kann aber auch um ihn herum flanieren.


Aus einem höher gelegenen Quellbereich fällt das Wasser über einen kleinen Absturz in den Teich. Das sieht nicht nur schön aus, sondern versorgt das Gewässer zugleich ausreichend mit Sauerstoff. Dadurch bleibt im Zusammenspiel mit der Filteranlage das Wasser den ganzen Sommer über glasklar. Ein Unterwasserstrahler setzt die Quelle abends, wenn sich das Grün in die Dunkelheit der Nacht zurückzieht, effektvoll in Szene.


Der angefallene Aushub des Teiches wurde dafür verwendet, die Terrassierung des Grundstückes aufzulösen und in eine großzügige Gartenfläche zu verwandeln. Durch den schon zuvor vorhandenen, von Buchsbäumen gesäumten Kräutergarten mit seiner klassischen Wege-Vierung und dem zentralen Gartenbrunnen gelangt man über Granitschwellen im Rollrasen zu einem ganz besonderen Aufenthaltsort: der Garten-Lounge.


25 Quadratmeter groß – davon 20 Quadratmeter geschlossen –, bestens gedämmt und beheizbar, kann dieses Gartenhaus zu allen Jahreszeiten genutzt werden. Küchenzeile, Essecke, Ruhesessel und Panoramafenster machen es zu einer feinen familieninternen Zweitadresse im Grünen. Mit ganz neuen Perspektiven. Über den Gartenteich hinweg fällt von hier aus der Blick auf das Wohnhaus, das sich sonst von allen anderen Plätzen aus als Hintergrund- kulisse bescheiden muss. Vor dem offenen, von einer Pergola begrenzten Bereich der Lounge kündet ein ansehnlicher Apfelbaum davon, wie sehr die eigene Ernte geschätzt wird.


Fazit: Das „reifere“ Outfit steht dem Garten ausgesprochen gut. Er ist erwachsener, charmanter und entspannter geworden.


Planung

k3 LandschaftsArchitektur, Martin B. Kuberczyk, Freier Garten- und Landschaftsarchitekt

www.k3-landschaftsarchitektur.de


Ausführung

Wildigarten Garten- und Landschaftsbau

www.wildigarten.de


Mehr zum Thema Moderne Gartengestaltung

Beispiel für eine Sichtschutzpflanzung mit freiwachsenden Blütensträuchern.

Kleine Gärten, großes Vergnügen

In vielen Neubaugebieten herrscht grüne Langeweile. Individuelle Gärten, die von einer lebendigen...

Fotos +Zeichnung: Gärtner von Eden

Gute Gartenplanung zahlt sich aus

Erst die Außenflächen machen das eigene Haus zum rundum perfekten Lebensraum. Wie Profis helfen, den lang ersehnten...

Mehr zum Thema Moderne Gärten

Der ehemalige Gartenteich am anderen Ende ist weg, jetzt bildet ein an die Terrasse grenzendes Becken seinen
Nachfolger mit großem Erlebnispotenzial für Mensch und Tier.

Liebster Erholungsort: der Garten

Statt in die Ferne zu reisen, hat ein viel beschäftigtes Ehepaar seinen Garten noch einmal grundlegend neu gestaltet.

Der Garten wird immer mehr zur Ganzjahresattraktion. Das gilt sowohl für die Optik als auch für die Nutzung.

Willkommen in der neuen Garten-Saison

Eigentlich ist der Begriff Trend für Gärten unpassend. Eine gute Gartengestaltung sollte schließlich locker 25 bis...