Markt-Übersicht: Diese Roboter-Mäher sind derzeit zu haben

Markt-Übersicht: Diese Roboter-Mäher sind derzeit zu haben

In den vergangenen Jahren hat sich im Rasenroboter-Segment eine gewaltige Entwicklung vollzogen. Die eingesetzte Lithium-Ionen-Technologie zahlt sich aus, Geräte haben eine längere Laufzeit und mehr Power. Diese aktuellen Modelle sind 2013 auf dem Markt.

Klicken Sie sich durch die Galerie top-aktueller Roboter-Rasenmäher der führenden Hersteller. Für jeden Gartentyp und jede Gartengröße ist ein Gerät dabei!



Gardena Mähroboter R70LI


Bis zu 700 Quadratmetern Fläche bewältigt der Neue von Gardena mit einer Akkuladung – fast doppelt so viel Fläche wie der kleiner Bruder R40Li und ist dabei schneller unterwegs. Er verbringt aber deutlich weniger Zeit an der Ladestation. Kürzere Akku-Ladezeiten kommt der Dauer beim Mähen zugute.


Im Gerät stecken hochwertige Lithium-Ionen-Akkus, die kleiner und damit leistungsstärker geworden sind. Eine zusätzliche Abdeckplatte über dem Messerblock hält Schmutz ab, was weniger Reinigungsaufwand bedeutet. Gleichzeitig schützt die Abdeckplatte die Messer bei schwierigen Bedingungen, wie bei Wurzeln oder Steinen.



Rumsauer Wiper Runner C


Von Wiper gibt es 5 Linien – Blitz, Joy, Runner, One und Yard. Der Runner C, der kleinste, deckt Rasengrößen bis 1.900 Qudratmeter ab. Mit einer Schnittbreite von 29 Zentimetern und Schnitthöhen von 29 bis 45 Zentimetern schafft er 1.500 Quadratmeter in 1,5 Stunden. Die Räder sorgen für einen idealen Grip und können gut mit kleinen Unebenheiten umgehen.



Bosch Indego


Er mäht den Rasen dank innovativem „Logicut“-Navigationssystem systematisch in Bahnen, nicht nach dem bisher üblichen chaotischen Prinzip. Dank der Lithium-Ionen-Technologie arbeitet der Indego mit einer Akkuladung bis zu 50 Minuten am Stück, was in etwa 250 Quadratmetern entspricht. Nach 50 Minuten ist er wieder einsatzfähig.


Beim anschließenden Mähen erkennt er selbstständig, welche Stellen er bereits gestutzt hat, und errechnet daraus die weiteren Bahnen. Die Schnitthöhe ist dabei zwischen 20 und maximal 60 Millimetern variabel einstellbar.



Viking iMow MI 555 C


Für mittelgroße Flächen bis 2.000 Quadratmeter bestens geeignet. Bei vollem Akku kann er bis zu zweieinhalb Stunden arbeiten. Der iMow mäht mit 53 Zentimetern Schnittbreite und bis 63 Millimeter Grashöhe. Ist kein Grundschnitt – wie etwa nach längerer Abwesenheit während des Urlaubs – nötig, sondern die laufende Pflege der Rasenfläche, reicht eine Laufzeit von einer Stunde täglich aus.


Der Clou: Ein Eco-Modus, bei dem die Drehzahl verringert wird. Dadurch arbeitet das Gerät nicht nur länger, sondern läuft auch leiser. Wird der iMow ohne Pincode aus seinem Einsatzbereich entfernt, schlägt er Alarm.



Wolf-Garten Roboscooter 500


Satte 3:20 Stunden gleitet der Robo Scooter 500 wie von Geisterhand getrieben über den Rasen. Erst dann muss er sich wieder an die Ladestation andocken und Strom tanken. Für den Garten um die 500 Quadratmeter, ist der „Kleine“ von Wolf-Garten die Idealbesetzung. Zwanzig Zentimeter breit ist die Schneise, die die Messer fein säuberlich abarbeiten, bei Höhen von 20 bis 80 Millimetern. Die Schnittbreite geht einen Zentimeter über die Räder hinaus. Dadurch lassen die sich sauber begrenzen.


Kräftige 150 Watt liefert der Messermotor und 5.800 Umdrehungen pro Minute. Hohes Gras ist damit kein Problem. Dabei liegt sein Geräusch im Schnitt bei 77,2 db. Das ist schon geräuscharm im Vergleich zu anderen Mähern. Gesichert durch einen Pin-Code und ein Alarmsystem verfügt das Gerät über einen wirkungsvollen Diebstahlschutz.



Husqvarna Automower 308


Nach der Einführung des ersten Automower im Jahre 1995 hat Husqvarna seine 20-jährige Erfahrung in die Entwicklung des neuen Roboterrasenmähers gesteckt. Er bewältigt bis zu 800 Quadratmeter Mähfläche – ideal zur Pflege mittelgroßer Gärten. Beim Mähen verfährt er nach einem speziell entwickelten Bewegungsmuster. Dabei wird der Rasen aus unterschiedlichen Richtungen beständig gekürzt – das sorgt für ein gleichmäßiges Mähergebnis.



AL-KO Robolinho 100


Der kleine Bruder des Robolinho 3000 ist mit seiner Schnittbreite von 28 Zentimetern für Flächen bis 700 m2 geeignet. Durch seine gummierten Räder schafft er Steigungen bis 35 Prozent. Gegen Langfinger schützen ein PIN- und PUK-Code als integrierter Diebstahlschutz.