Sicherheit bei Hausbatterien

Foto: Solarworld

Weil die Technologie des Stromspeicherns in den eigenen vier Wänden noch recht jung ist, gab es bisher noch keine Norm, die vor Brandgefahr schützt. Das wird jetzt anders.

Wer sich von Strom-, Gas- oder Ölpreisen weitgehend unabhängig machen will, muss in einem Haus wohnen, das sich seine Energie selbst produziert – und speichert. Kein Wunder also, dass Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker mit Hochdruck an Systemen arbeiten, die möglichst viel Strom möglichst zuverlässig speichern, um ihn dann bei Bedarf wieder abgeben zu können.

Längst gibt es die ersten Stromtanks für den Keller – leistungsfähige Lithium-Ionen-Batterien. Und weil sich hier ein interessanter Markt auftut, ist die Zahl der Hersteller und damit auch der angebotenen Hausbatterien groß.

Weil es keine Sicherheitsnorm und also auch keine Zertifikate gab, war bislang nicht eindeutig zu kontrollieren, ob in der einen oder anderen Batterie eine Brandgefahr mitgeliefert wurde. Versuche am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben gezeigt, dass sich so mancher Stromspeicher überhitzen kann, dann zu brennen beginnt und nur schwer zu löschen ist. Die Karlsruher Forscher haben als erste Maßnahme deshalb eine Kurz-Checkliste ins Netz gestellt, die nach der technischen Ausstattung einer Batterie fragt und sie nach einem Punktesystem bewertet. Koordinator Andreas Gutsch dazu: „Unterschreitet die Gesamtpunktzahl eine definierte Grenze, sollte man sich zu einer detaillierten Prüfung des Systems entschließen.“

Eindeutige Sicherheit verspricht auch eine neue VDE-Norm, die in diesen Tagen entwickelt und gegengecheckt wird. VDE-Sprecherin Melanie Unseld kündigt an: „Wenn wir nach eingehender Untersuchung dann unser VDE-Prüfzeichen vergeben, kann der Anwender von einem sicheren Produkt ausgehen.“


_______________


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab der Seite 10 im Magazin "Mein schönes zuhause November/Dezember 2014"


Michael Schweer

Mehr zum Thema Energieeffizienz

JUNKERS Gasheizgerät Cerapur

Design in der Haustechnik

Funktional, energieeffizient und dazu noch schön anzusehen: Auch unter Heizungen, Lüftungs- oder Solargeräten finden...

Kollektoren als Sonnenschutz (Foto: Vaillant)

Technik für mehr Unabhängigkeit

Photovoltaik, Batteriespeicher, Solarthermie, Wärmepumpe und Lüftungsanlage – das sind im Plusenergie- und...

das dicke deutsche hausbuch 2016

Unverzichtbar – der umfassende Ratgeber für jede Baufamilie. Alles über Fertig- und Systemhäuser auf 260 Seiten: die...